Megapixel-Flut

Samsung stellt 108-Megapixel-Kamerasensor Bright HMX vor

Samsung legt die Mess­latte in puncto Foto­auflö­sung bei Smart­phones ein ganzes Stück höher und erklärt, wie man 108 Millionen Bild­punkte mit Tetracell sinn­voll einsetzen möchte.
AAA
Teilen (2)

Mit der Erhö­hung der Foto­auflö­sung wett­eifern die Smart­phone-Hersteller um die Gunst der Käufer, Samsung schickt demnächst einen 108-Mega­pixel-Kame­rasensor ins Rennen. Eine irrsin­nige Zahl, mit welcher selbst die meisten Profi-Foto­appa­rate nicht dienen können. Bild­punkte sind bekannt­lich aber nicht alles, vor allem, wenn sie sich einen kleinen Bild­wandler teilen müssen. Samsungs neuer Kame­rasensor Isocell Bright HMX misst jedoch – für den Einsatz in einem Mobil­gerät – beacht­liche 1/1,33 Zoll. Des Weiteren werden regulär vier Bild­punkte zu detail­reichen 27-Mega­pixel-Aufnahmen zusam­menge­fasst.

Isocell Bright HMX – neue Rekord­marke für Smart­phone-Kameras

So sieht der Isocell Bright HMX ausSo sieht der Isocell Bright HMX aus Letzte Woche infor­mierten wir über ein Xiaomi-Smart­phone, bei welchem es sich um das Mi Mix 4 handeln dürfte und mit einem 108-Mega­pixel-Kame­rasensor aufwartet. Jetzt ist auch der Fabri­kant dieses Chips bekannt – Samsung enthüllt den Isocell Bright HMX. Als erstes Unter­nehmen über­haupt sprengt der südko­reani­sche Hersteller mit diesem Modul die 100-Mega­pixel-Grenze der Handy-Foto­grafie. Ist dieser Wert für ein Smart­phone über­haupt sinn­voll? Samsung scheint die 108 Millionen Bild­punkte über­legt auf dem 1/1,33-Zoll-Sensor zu nutzen. So kommt aber­mals die Tetracell-Tech­nologie zum Einsatz, die via Pixel-Binning Infor­mationen aus vier benach­barten Pixeln sammelt. Dadurch sollen selbst bei schlech­teren Licht­bedin­gungen ansehn­liche Aufnahmen mit einer Größe von 27 Mega­pixel entstehen. Herrscht strah­lender Sonnen­schein, bietet sich der native 108-Mega­pixel-Modus an, der sich etwa für Ausdrucke in Plakat­größe eignet.

Weitere Eigen­schaften des Isocell Bright HMX

Die Auswahl der Licht­empfind­lich­keit des Sensors (ISO) soll dank Smart-ISO intel­ligenter erfolgen und zu bril­lanteren Aufnahmen führen. Zudem gibt es Neuig­keiten für die Video­aufzeich­nung. Smart­phones, die mit dem Isocell Bright HMX ausge­stattet sind, können mit einer Auflö­sung von bis zu 6K (6016 x 3384 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde filmen. Samsung weist darauf hin, dass dabei kein Sicht­feld verloren geht. Die Pixel­größe des Kame­rasen­sors ist übri­gens mit 0,8 Mikro­meter iden­tisch zu jener des 64-Mega­pixel-Modells Isocell Bright GW1.

Laut Samsungs Pres­semit­teilung beginnt die Massen­produk­tion des Isocell Bright HMX später in diesem Monat. Im September könnte mit dem Xiaomi Mi Mix 4 dann das erste Smart­phone mit dem Chip folgen.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Kamera