Versteckte Selfie-Cam

Kommt das Samsung Galaxy S11 mit In-Display-Frontkamera?

Der Notch könnte es in Zukunft an den Kragen gehen, denn laut Medienberichten arbeitet Samsung an einer Integration der Selfie-Optik unterhalb des Bildschirms. Eine transparente Display-Schicht soll es richten.
AAA
Teilen (10)

Samsung arbeitet einem südko­rea­ni­schen Bericht zufolge an einer Methode, die Front­ka­mera unter­halb des Smart­phone-Displays zu inte­grieren. Auf diese Weise könnte das Unter­nehmen ein nahezu rand­loses Mobil­gerät konstru­ieren, ohne Umwege wie ein Kamera-Loch, eine Notch oder einen Slider-Mecha­nismus zu gehen. Möglich soll diese Bauweise durch einen trans­pa­rent schalt­baren Bild­schirm­be­reich ober­halb der Selfie-Optik werden. Die Infor­ma­tion stammt angeb­lich vom Vize­prä­si­dent von Samsungs Display-Forschungs­ab­tei­lung. Es ist unge­wiss, ob diese Tech­no­logie bereits in nächst­jäh­rigen Modellen wie dem Galaxy S11 Verwen­dung findet.

Sind teil­trans­pa­rentes Display das Heil­mittel gegen die Notch?

Das Kamera-Loch des Galaxy S10+ ist wahrscheinlich nur eine ÜbergangslösungDas Kamera-Loch des Galaxy S10+ ist wahrscheinlich nur eine Übergangslösung Beim Wett­ei­fern um eine möglichst rand­lose Anzeige gehen die Hersteller unkon­ven­tio­nelle Wege, die sich eher wie Kompro­misse bis hin zur opti­malen Lösung anfühlen. Einen durch­lö­cherten Bild­schirm oder ein Schie­be­me­cha­nismus sind nach­voll­zieh­bare, wenn auch nicht von jedem Verbrau­cher gern gese­hene Design-Entschei­dungen, um die Selfie-Kamera unauf­fäl­liger zu verbauen oder ganz zu verbergen. Yang Byung-duk, seines Zeichens Vize­prä­si­dent der Display-Forschungs- und Entwick­lungs-Gruppe von Samsung, soll kürz­lich die Arbeiten an einem effi­zi­en­teren Ansatz bestä­tigt haben. Die chine­si­sche Webseite MyDrivers (via GSMArena) beteuert, an entspre­chende Infor­ma­tionen durch südko­rea­ni­sche Medien gekommen zu sein. Der Bericht schil­dert die Arbeits­weise einer Fläche im Display ober­halb der Front­ka­mera, die im Normal­zu­stand unsichtbar und bei Bedarf durch­sichtig ist.

Weitere Infor­ma­tionen zum Notch-Nach­folger

„Die Bild­schirm-Kamera-Tech­no­logie kann die Anzeige kontrol­lieren, sodass sie bei akti­vierter Front­ka­mera im Bereich der Kamera auto­ma­tisch trans­pa­rent wird, was für die Aufnahme zweck­mäßig ist. In anderen Worten, die Tech­no­logie funk­tio­niert ähnlich wie der In-Display-Finger­ab­druck­sensor und erzielt den Effekt durch die Trans­pa­renz des Displays.“, lautet ein State­ment aus dem Artikel von MyDrivers. Eine offi­zi­elle Stel­lungs­nahme seitens Samsung gibt es bislang nicht. Somit ist es unklar, wie weit die Forschungen an diesem Projekt voran­ge­schritten sind. Ein Galaxy S11 mit unter dem Screen verbauter Kamera wäre sicher­lich futu­ris­tisch, aber könnte auch Probleme mit sich ziehen. Beispiels­weise ist der Ultra­schall-Finger­ab­druck­sensor des Galaxy S10 eben­falls ein fort­schritt­li­ches Modul, funk­tio­niert aber auch nach diversen Updates noch nicht wie gewünscht.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Kamera