Ausblick

Samsung: Hohe Gewinnaussicht aufgrund von S7-Erfolg

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller erwartet für das zweite Quartal einen Milliarden-Gewinn. Der Grund: Der Verkaufserfolg des Galaxy S7.
Von dpa / Daniel Rottinger
AAA
Teilen

Der südkoreanische Technologie-Konzern Samsung hat für das zweite Geschäftsquartal einen operativen Gewinn von 8,1 Billionen Won (6,3 Milliarden Euro) angekündigt. Das ist eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von 17,4 Prozent, wie Samsung in einem vorläufigen Geschäftsbericht mitteilte.

Galaxy S7: Aus den Fehlern des Vorgänger-Launch gelernt

Erfolgsfaktor Galaxy S7Erfolgsfaktor Galaxy S7 Damit übertraf der weltweit größte Hersteller für Smartphones und Speicherchips die Erwartungen der meisten Analysten. Der Erfolg von Samsung wird vor allem der erhöhten Nachfrage des Smartphones Galaxy S7 zugeschrieben, das am 11. März auf den Markt kam.

Laut einem Zeitungsbericht konnte Samsung bereits innerhalb der ersten 20 Tage nach Launch des Galaxy S7 (Edge) mehr als 10 Millionen Geräte absetzen. Zum Vergleich: Beim S6 hatte der Konzern für das Erreichen der 10-Millionen-Marke noch 25 Tage benötigt.

Vermutlich ist der Erfolg des S7 (zum Test) auch darin begründet, dass Samsung aus den Fehlern beim S6 (Edge) gelernt hat. Bei der 6er-Generation hatte der Konzern die Nachfrage nach dem Edge-Modell unterschätzt und dieses zunächst nur in kleiner Auflage produziert. Allerdings war das Kundeninteresse an dem gebogenen Display derart hoch, dass es zu Lieferengpässen kam und Samsung die Nachfrage zunächst nicht decken konnte.

Erwarteter Umsatz erfüllt nicht ganz die Erwartungen

Der Umsatz von Samsung betrug laut Unternehmensangaben im selben Quartal 50 Billionen Won (39 Milliarden Euro) und bleibt damit leicht hinter den Erwartungen von Analysten zurück.

Der vollständige Quartalsbericht mit detaillierten Bilanzen wurde von Samsung für Ende des Monats angekündigt.

In einer weiteren News hatten wir darüber berichtet, dass Samsungs VR-Brille Gear VR in Deutschland 185 000 Mal verkauft wurde.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung