Runde Uhr

Samsung Gear S2: Runde Smartwatch mit UMTS über eSIM

Samsungs neue Smartwatch wird rund. Kurz vor dem Start der IFA in Berlin hat Samsung die Gear S2 der Öffentlichkeit präsentiert. Die Smartwatch wird es in zwei Versionen geben wobei beide Varianten mit Tizen als Betriebssystem laufen.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Samsung macht Smartwatch Gear S2 offiziellSamsung macht Smartwatch Gear S2 offiziell Dass Samsung auf der IFA seine neue Smartwatch namens Gear S2 präsentieren wird, war kein Geheimnis. Bereits Mitte Juli hatten die Südkoreaner die Neuvorstellung der smarten Uhr in New York im Zuge des Unpacked Events für das Galaxy S6 Edge+ angekündigt. Doch die Präsentation der Uhr kam schneller als gedacht - bereits heute, drei Tage bevor die IFA ihre Tore für die Besucher öffnet, hat Samsung seine neueste Smartwatch offiziell gemacht. Die Gear S2 ist, anders als die bisherigen Smartwatches von Samsung, weitaus kompakter - und erstmals rund.

Samsung Gear S2

Das SuperAMOLED-Display der Gear S2 misst 1,2 Zoll im Durchmesser und löst 360 mal 360 Pixel auf. Es lassen sich verschiedene Zifferblätter auswählen, die das Aussehen der Uhr individuell verändern. Dabei setzt Samsung auf das eigene System Tizen, dessen Verbreitung das Unternehmen weiter vorantreiben möchte. Als Basis dient ein 1-GHz-Dual-Core-Prozessor, dem mit 512 MB der von vielen Smartwatches gewohnte Arbeitsspeicher zur Verfügung steht - schön wäre gewesen, hätte Samsung einen 768 MB RAM eingebaut.

Samsung Gear S2 in drei Versionen

Der interne Speicher der Gear S2 hat eine Größe von 4 GB. Die Uhr unterstützt NFC, WLAN b/g/n sowie Bluetooth 4.1, über das die Gear S2 mit dem Smartphone gekoppelt wird. Angeboten wird die Smartwatch in zwei Varianten: die Gear S2 classic ist mit Maßen von 39,9 mal 43,6 Millimeter etwas kleiner als die ebenfalls erhältliche Gear S2 (42,3 mal 49,8 Millimeter). Beide Modelle sind mit 11,4 Millimeter vergleichsweise flach. Zur Navigation besitzt die Gear S2 einen drehbaren Display-Ring, mit dem Nutzer durch das Smartwatch-Menü scrollen können.

Die Gear S2 wird auch als 3G-Version angeboten, die dann allerdings mit 43,9 mal 55,2 mal 13,7 Millimeter nicht nur größer ausfällt als die WLAN-only-Varianten, sondern auch etwas dicker ist. Die Mobilfunkverbindung wird auch unabhängig vom Smartphone mittels eSIM realisiert, bei der es sich laut Samsung um die erste ihrer Art handelt, die auch Telefonate ermöglicht. Dafür wurde die Gear S2 mit einem eigenen Mikrofon ausgestattet. Die eSIM-Version der Uhr wird es laut Samsung in Deutschland aber voresrt nicht geben.

Die Batterie der Smartwatch ohne UMTS fällt mit 250 mAh recht klein aus, die Akkukapazität der UMTS-Version ist mit 300 mAh nur unwesentlich größer. Dennoch verspricht Samsung eine Laufzeit von zwei bis drei Tagen. Geladen wird der Akku über eine kabellose Docking-Station, die im Lieferumfang der Gear S2 enthalten ist.

Gear S2 mit Armband aus Kunststoff und Gear S2 classic mit Armband aus Leder
Gear S2 mit Armband aus Kunststoff und Gear S2 classic mit Armband aus Leder

Samsung Gear S2 mit Tizen

Beinahe schon unverzichtbar für eine Smartwatch sind der Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, ein Barometer sowie ein Pulsmesser. Die Gear S2 kann als Fitness-Tracker genutzt werden und bietet dafür beispielsweise speziell auf das runde Display angepasste Apps wie Nike+ Running sowie S Health an. Auch klassische Anwendungen wie das Abrufen von E-Mails und die Anzeige von auf dem Smartphone eingegangenen Anrufen sind möglich. Ebenso gibt es eine Wetter-App, einen Musik-Player, einen Kalender und verschiedene Karten zur Navigation.

Mithilfe des integrierten NFC-Chips soll die Uhr künftig zudem zum kabellosen Bezahlen genutzt werden können. Bislang ist die Auswahl an Apps für das Betriebssystem Tizen noch überschaubar. Samsung ermöglicht es Drittanbietern jedoch, weitere Anwendungen für die Uhr zu programmieren.

Die Samsung Gear S2 wird in Dunkelgrau mit einem ebenfalls dunkelgrauem Band sowie in einer silbernen Farbversion mit weißem Armband angeboten. Im Gegensatz zu den Kunststoffarmbändern wird die schwarze Gear S2 classic mit einem schwarzen Armband aus Leder ausgeliefert. Einen Preis für die Uhren nannte Samsung bislang nicht, der Vorgänger Gear S kam jedoch für 399 Euro in die Läden.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung