Smart-TV als Spielkonsole

Statt Spielekonsole: Samsung Gaming Hub auf Smart-TVs

Anstatt sich durch eine Flut an Apps und Diensten zu kämpfen, findet alles Video­spiel-rele­vante im Samsung Gaming Hub Platz. Erhält­lich für 2022er Smart-TVs des Herstel­lers.

Samsung will haus­eigene Smart-TVs mit seinem Gaming Hub in eine Alter­native zur Spiel­kon­sole verwan­deln. Die zentrale Anlauf­stelle vereint den Zugriff auf Cloud-Gaming-Diensten wie Xbox Game Pass, Nvidia GeForce Now und Google Stadia sowie Video-Services und Hard­ware-Verwal­tung. Zu letzt­genannten Funk­tionen zählen beispiels­weise Live­streams über Twitch und YouTube Gaming sowie die Kontrolle über PlayStation 5 und Xbox Series S / X nebst deren Controller. Samsung Gaming Hub startet ab sofort via Update in Deutsch­land. Aller­dings werden zunächst nur 2022er Fern­seh­geräte unter­stützt.

Zocken ohne Konsole am Samsung-Smart-TV

Samsung Gaming Hub Samsung Gaming Hub
Samsung
Heut­zutage braucht man dank Cloud-Gaming nicht mehr zwin­gend ein dedi­ziertes Video­spiel­system oder einen High-End-Computer. Eine ausrei­chend schnelle Inter­net­anbin­dung und das Abon­nement bei einem oder mehreren Diensten genügen. Wer sowohl Cloud-Gaming als auch Konsolen benutzt und des Öfteren Let’s Plays verfolgt, kann auf all diese Kompo­nenten am Samsung-Fern­seher jetzt an einem Ort zugreifen. Gaming Hub nennt der Elek­tronik­kon­zern diese Lösung. Dort wird alles, was mit Video­spielen zu tun hat, gemeinsam über­sicht­lich verstaut.

Neben den eingangs geschil­derten Möglich­keiten ist auch Spotify inte­griert. Mit dem Musik-Strea­ming-Dienst lassen sich nämlich Songs als Hinter­grund­musik beim Zocken wieder­geben. Ferner werden der Cloud-Gaming-Services Utomik und demnächst Amazon Luna unter­stützt. Eine Über­sicht der zuletzt gespielten Titel und Vorschläge für inter­essante Spiele sind eben­falls enthalten. Unter­teilt in Genres wie Shooter und Sport lassen sich weitere Werke aufstö­bern.

Samsung Gaming Hub: Kompa­tibi­lität

Das Gebo­tene klingt durchaus verlo­ckend, aber leider wird zuerst nur ein kleiner Teil der Samsung-Smart-TV-Besitzer in den Genuss des Features kommen. Auf der Gaming-Hub-Inter­net­seite nennt der Hersteller den Q60B (ab 649 Euro), den QN90 (ab 1129 Euro), den QN95 (ab 1693 Euro), den QN800 (ab 3037 Euro) und den QN900 (ab 3999 Euro) als kompa­tible Modelle. Hierbei handelt es sich ausschließ­lich um Produkte aus dem aktu­ellen Jahr. Es bleibt abzu­warten, ob und wann Samsung den Gaming Hub auch älteren Fern­seh­geräten zur Verfü­gung stellt. Die Verfüg­bar­keit ist nicht nur auf Deutsch­land begrenzt, das Update ist in insge­samt 27 Ländern gestartet.

Wir berich­teten im Juni über die Möglich­keit, Xbox Cloud Gaming ohne Konsole am Smart-TV zu nutzen.

Mehr zum Thema Cloud Gaming