Samsung

Samsung Galaxy Z Fold 3 & Z Flip 3: Die Foldables im Video

Samsung hat gestern die neue Foldable-Gene­ration vorge­stellt. Nach den Hands-ons sehen Sie weitere Eindrücke von Galaxy Z Fold 3 & Z Flip 3 im Video.

Samsung Galaxy Z Fold 3 5G und Samsung Galaxy Z Flip 3 5G sind seit gestern offi­ziell. Die neue Foldable-Gene­ration des Konzerns will mit einigen Verbes­serungen zu den Vorgän­gern über­zeugen.

Am grund­legenden Design hat sich aber nichts geän­dert, zur Wahl stehen wie im vergan­genen Jahr ein größeres Modell, das die Vorzüge von Tablet-Formaten vereint, und eine kompakte Vari­ante im klas­sischen Klapp­handy-Design.

Fokus auf Halt­bar­keit

Samsung Galaxy Z Fold 3 5G Samsung Galaxy Z Fold 3 5G
Bild: teltarif.de

Datenblätter

Samsung legt den Fokus in diesem Jahr auf die Halt­bar­keit. So haben Galaxy Z Fold 3 5G und Galaxy Z Flip 3 5G eine IPX8-Zerti­fizie­rung erhalten, die durch Eindringen von Wasser eine Beschä­digung der Elek­tronik verhin­dern soll. Eine zusätz­liche Alumi­nium-Legie­rung auf dem Display soll vor Krat­zern schützen. Ob das am Ende auch etwas bringt, müssen Praxis­erfah­rungen ans Licht bringen.

Empfind­lich bleiben die Displays weiterhin, schließ­lich müssen sie so dünn sein, dass sie sich biegen lassen. Damit sind sie nicht vergleichbar mit herkömm­lichen stati­schen Panels.

Samsung öffnet die S-Pen-Unter­stüt­zung nun auch für das Galaxy Z Fold 3 5G. Die Stift-Spitze zieht sich auto­matisch ein, wenn der Druck auf das Display zu groß wird. Das soll verhin­dern, dass durch den Einga­bestift Kratzer auf dem Display entstehen.

Ab Werk ist auf den Displays von Galaxy Z Fold 3 5G und Galaxy Z Flip 3 5G eine dünne Schutz­folie aufge­bracht. Diese lässt sich entfernen, was bei der ersten Gene­ration zu Problemen führte, weil viele Nutzer die Folie lösten und nicht wussten, dass sie zwin­gend zum Schutz des empfind­lichen Panels erfor­der­lich war.

Samsung empfiehlt auch bei der neuen Gene­ration die Folie an ihrem vorge­sehenen Platz zu lassen und bietet bei Beschä­digung einen Austausch an.

Die Fold­ables im Video

Wir konnten Samsung Galaxy Z Fold 3 5G und Samsung Galaxy Z Flip 3 5G jeweils in einem Hands-on begut­achten. Nun können Sie sich weitere Eindrücke der Fold­ables auch im Video anschauen.

Wer sein Handy im Ausland nutzen will, muss wissen, ob das Gerät auch auf der rich­tigen Wellen­länge funkt.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte