Foldables

Galaxy Z Fold 3/Flip 3: Das kosten sie bei Telekom, o2 & Co.

Samsung Galaxy Z Fold 3 & Flip 3 können ab sofort vorbe­stellt werden. Auch die Provider bieten die Fold­ables mit Verträgen an. Wir stellen ausge­wählte Ange­bote vor.

Die neuen Fold­ables von Samsung sind zwar güns­tiger als deren Vorgänger, aber noch lange keine Schnäpp­chen. Während das Samsung Galaxy Z Flip 3 5G bis zu 1099 Euro kosten kann, sind es beim Galaxy Z Fold 3 5G bis zu 1899 Euro ohne Vertrag. So viel möchte nicht jeder ausgeben. Man könnte nun warten, bis der Markt die Preise regu­liert und die Modelle deut­lich güns­tiger zu haben sind. Das Galaxy Z Fold 2 5G kostete im vergan­genen Jahr knapp 2000 Euro, zeit­weise war der Preis für das Foldable auf unter 1000 Euro gerutscht. Samsung Galaxy Z Flip 3 5G und Galaxy Z Fold 3 5G bei Telekom, Vodafone, o2 und 1&1 im Tarif-Hardware-Bundle Samsung Galaxy Z Flip 3 5G und Galaxy Z Fold 3 5G bei Telekom, Vodafone, o2 und 1&1 im Tarif-Hardware-Bundle
Fotos/Montage: teltarif.de, Logos: Anbieter
Der Preis­ver­fall wird früher oder später eintreffen. Wer jetzt nicht zwin­gend ein neues Smart­phone benö­tigt, könnte sich also Zeit lassen und warten. Eine andere Möglich­keit ist der Abschluss eines Vertrags inklu­sive Hard­ware. Nach der Vorstel­lung von Samsung Galaxy Z Fold 3 5G und Galaxy Z Flip 3 5G wurden auch sogleich Ange­bote frei­geschaltet.

Wir haben uns einen Über­blick bei Anbie­tern wie Telekom, Voda­fone, o2 und 1&1 verschafft und stellen ausge­wählte Tarif-Foldable-Kombi­nationen vor.

Samsung Galaxy Z Fold 3 5G bei der Telekom

Datenblätter

Das Galaxy Z Fold 3 5G mit 256 GB interner Spei­cher­kapa­zität kostet nach unver­bind­licher Preis­emp­feh­lung des Herstel­lers 1799 Euro. Bei der Telekom kann das Foldable in Kombi­nation mit einem Vertrag vorbe­stellt werden, offi­zielle Verfüg­bar­keit ist gene­rell der 27. August.

Eine Vertrags­option ist der Magenta Mobil L mit 24 GB monat­lich verfüg­barem Daten­volumen. Die maximal verfüg­bare Geschwin­dig­keit im LTE-Netz ist mit 300 MBit/s im Down­load und 50 MBit/s im Upload ange­geben. Zugang zum 5G-Netz mit poten­ziell höheren Über­tra­gungs­geschwin­dig­keiten ist eben­falls möglich. Das ist entspre­chend abhängig von der Ausbau­region.

Die Vertrags­lauf­zeit ist auf 24 Monate ange­setzt, bei Abschluss fällt ein einma­liger Bereit­stel­lungs­preis in Höhe von 39,95 Euro an. Für das Smart­phone werden Einmal­kosten in Höhe von 499,95 Euro fällig. Insge­samt sind bei Vertrags­abschluss demnach 539,90 Euro für das Paket zu zahlen. Die monat­lich wieder­keh­renden Kosten über die gesamte Vertrags­lauf­zeit liegen bei 89,95 Euro. Ohne das Galaxy Z Fold 3 5G liegen die monat­lichen Kosten für den Magenta-Mobil-L-Tarif bei 59,95 Euro, was inklu­sive Hard­ware rech­nerisch Kosten in Höhe von 30 Euro pro Monat entspricht. Bei einem Einmal­preis von 499,95 Euro sowie 24 Mal 30 Euro kommen so für das Foldable Kosten in Höhe von 1219,95 Euro zusammen. Im Vergleich zur UVP des Herstel­lers (1799 Euro) ist das ein attrak­tives Angebot. Samsung Galaxy Z Fold 3 5G Samsung Galaxy Z Fold 3 5G
BIld: teltarif.de
Bitte beachten Sie, dass sich dieses Angebot rech­nerisch zwar lohnt, sie aber auch mit den Vertrags­kon­ditionen etwas anfangen können müssen. Die von uns heraus­gesuchten Ange­bote sind nur Beispiele, es gibt auch weitere Optionen, beispiels­weise Magenta Mobil M mit 12 GB Daten­volumen pro Monat. Die monat­liche Grund­gebühr inklu­sive Galaxy Z Fold 3 5G ist dann zwar güns­tiger als beim Magenta-Mobil-L-Paket, dafür ist die Einmal­zah­lung für das Smart­phone höher. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welcher Tarif sich für Sie persön­lich am besten geeignet, finden Sie in unserem Tarif­ver­gleich stets die aktuell güns­tigsten, die Sie sich nach Ihren Bedürf­nissen ange­passt anzeigen lassen können. Dann kann es sich unter Umständen eher für Sie lohnen, einen Tarif unab­hängig von den Provider-Ange­boten zu wählen und das Smart­phone separat zu kaufen.

Wollen Sie dann aber sogleich das Foldable nutzen, müssen Sie in der Regel die UVP zahlen. Es ist also ein Für und Wider. Wollen Sie partout keinen der Provider-Tarife, aber trotzdem beim Foldable-Kauf sparen, könnte es sich für Sie lohnen, Ihr altes Smart­phone einzu­tau­schen. Samsung bietet beispiels­weise beim Kauf der Fold­ables einen solchen Service an - voraus­gesetzt Ihr Gerät erfüllt die Bedin­gungen.

Samsung Galaxy Z Flip 3 5G bei der Telekom

Statt des Galaxy Z Fold 3 5G kann der Magenta-Mobil-L-Tarif auch mit dem Galaxy Z Flip 3 5G abge­schlossen werden. Der Preis für das Klapp­handy-Foldable mit 128 GB internem Spei­cher liegt bei 1049 Euro. Bei Vertrags­abschluss fallen einma­lige Kosten in Höhe von 169,90 Euro an, davon sind 129,95 Euro für das Foldable und 39,95 Euro für den Bereit­stel­lungs­preis des Magenta-Mobil-L-Tarifs vorge­sehen.

Die monat­lichen Kosten über zwei Jahre liegen bei 79,95 Euro, worunter rech­nerisch 20 Euro monat­lich auf das Smart­phone entfallen. Rechnet man die Kosten für das Smart­phone (129,95 Euro und 24 Mal 20 Euro) zusammen, ergeben sich unterm Strich Kosten in Höhe von 609,95 Euro. Diese sind deut­lich geringer, als wenn man das Galaxy Z Flip 3 5G nach UVP kauft.

Auf der nächsten Seite gehen wir auf ausge­wählte Ange­bote von Voda­fone ein.

1 2 3 4
vorherige Seite:
nächste Seite:

Mehr zum Thema Vertrag