Foldable-Update

Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3: OneUI 4.0 Beta 3 ist da

Die falt­baren Geschwister Samsung Galaxy Z Fold 3 und Flip 3 bekamen eine neue Vorab­ver­sion von OneUI 4.0 (Android 12) spen­diert. Es wurden Probleme besei­tigt und die Sicher­heit erhöht.

Die Entwick­lung des auf Android 12 basie­renden OneUI 4.0 schreitet für die Samsung-Falter Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3 gut voran, wie das jüngste Update belegt. Eine neue Beta­ver­sion der Soft­ware wird gerade an Teil­nehmer der Probe­phase verteilt. Sie besitzt die Endung ZUKG.

Haupt­säch­lich tilgt die Aktua­lisie­rung Ärger­nisse aus der voran­gegan­genen Version, etwa gele­gent­liches Ruckeln und Hellig­keits­pro­bleme. Daneben gibt es aber auch mehr Sicher­heit, denn Samsung spen­diert den Fold­ables schon den Dezember-Sicher­heits­patch.

Nächste One UI 4.0 Beta ist gelandet

Samsung Galaxy Z Flip 3 (vorne) und Galaxy Z Fold 3 Samsung Galaxy Z Flip 3 (vorne) und Galaxy Z Fold 3
Bild: teltarif.de

Datenblätter

Aktuell rollt das fertige Update auf OneUI 4.0 bereits in manchen Märkten für das Galaxy S21 aus, womit Samsung seinem Dezember-Termin zuvor kam. Nächsten Monat sollen auch hier­zulande Besitzer der Falt-Smart­phones Galaxy Z Fold 3 5G und Galaxy Z Flip 3 5G ihr mobiles Betriebs­system auf Android 12 hieven können.

Die Zeichen stehen gut, denn in Spanien und wahr­schein­lich weiteren euro­päi­schen Regionen hält derzeit eine neue OneUI-4.0-Beta Einzug. Nur zwei Tage nachdem Samsungs Heimat­land Südkorea versorgt wurde, kam die dritte Beta nach Europa.

SamMobile macht auf das Update in unserer Nähe aufmerksam und konnte einen Screen­shot der spani­schen Version erha­schen. Diesem ist zu entnehmen, dass der Android-Sicher­heits­patch den Stand 1. Dezember 2021 hat. Samsung scheint also wie gehabt noch vor Google der schnellste Liefe­rant der Patches zu sein.

Welche Probleme behebt OneUI 4.0 Beta 3?

Dritte Beta von One UI 4.0 für Fold 3 und Flip 3 Dritte Beta von One UI 4.0 für Fold 3 und Flip 3
SamMobile
Nach einem Neustart konnte es bislang vorkommen, dass die Displayhel­lig­keit ganz nach unten regu­liert wurde. Diesen Fehler soll es nicht mehr geben. Das etwaige Herun­ter­schalten der Bild­wie­der­hol­rate von 120 Hz auf 60 Hz beim Öffnen des Haupt­dis­plays hat Samsung in den Griff gekriegt. Ein mögli­ches Ruckeln nach dem Auffalten und Probleme mit dem 5G-Netz nach dem Beenden eines Anrufs gehören eben­falls der Vergan­gen­heit an.

Zudem hat der Hersteller Vibra­tions­pro­bleme bei manchen App-Benach­rich­tigungen korri­giert. OneUI 4.0 beinhaltet unter anderem eine neue Benut­zer­ober­fläche sowie mehr Optionen für Privat­sphäre und Sicher­heit.

Samsungs Android-12-Update-Fahr­plan zeigt die ange­peilten Termine für One-UI-4.0-Aktua­lisie­rungen.

Mehr zum Thema Android 12