Foldable-Gerüchte

Gerücht: Samsung Galaxy Z Fold 3 mit UPC und S Pen

Die neuen Fold­ables von Samsung könnten im Sommer erscheinen. Mögli­cher­weise haben sie Kameras unter den Displays und das dritte Fold unter­stützt den S Pen.

Das Samsung Galaxy Z Fold 2 5G Das Samsung Galaxy Z Fold 2 5G
Bild: teltarif.de
In diesem Jahr werden die neuen Fold­ables von Samsung erwartet, mögliche Namen: Galaxy Z Fold 3 5G und Galaxy Z Flip 3 5G. Samsung könnte also wieder zwei verschie­dene Vari­anten mit falt­barem Display anbieten. Während das "Fold" ein Tablet-Format hat, bedient das "Flip" Lieb­haber klas­sischer Klapp-Handy-Designs.

Das Galaxy Z Fold 3 5G wäre nach Galaxy Fold und Galaxy Z Fold 2 5G tatsäch­lich die dritte Gene­ration, eine zweite Version des Galaxy Z Flip hat es streng genommen nie gegeben, es sei denn man zählt Galaxy Z Flip und Galaxy Z Flip 5G als sepa­rate Gene­rationen. Sonst wird das Galaxy Z Flip 2 vermut­lich einfach über­sprungen und gleicht sich an die Bezeich­nung dritten Folds an.

Im Februar berich­teten wir von einem Gerücht, demzu­folge das Galaxy Z Fold 3 5G eine Kamera unter dem Display haben soll. Nun gibt es weitere Infor­mationen von Tipp­gebern, auch zum mögli­chen Galaxy Z Flip 3 5G, wie das Online-Portal mysmart­price berichtet.

UPC - Under Panel Camera

Das Samsung Galaxy Z Fold 2 5G Das Samsung Galaxy Z Fold 2 5G
Bild: teltarif.de
Das Samsung Galaxy Z Fold 3 5G könnte im Sommer erscheinen, zu finden sind die Angaben Juni, Juli und August. Bei diesem Thema herrscht also noch Unei­nig­keit, ein Release in der zweiten Jahres­hälfte erscheint aber realis­tisch, wurde ein neues Foldable doch durchaus schon im Zuge der Veröf­fent­lichung der Galaxy-S21-Serie Ende Januar erwartet.

Dass Samsung damit noch hinter dem Berg hält, könnte die Umset­zung einer neuen Display-Kamera-Tech­nologie sein. UPC steht für "Under Panel Camera", also eine Kamera, die sich unter dem Display befindet. Einker­bungen, die das Display für die Inte­gra­tion der Selfie­kamera nötig machen, würden dadurch über­flüssig.

Samsung hatte die UPC-Tech­nologie bereits im Januar vorge­stellt. Es liegt nahe, dass die nächsten Ober­klasse-Smart­phones, vermut­lich also die Fold­ables, die UPC bewerben werden. Die neuesten Gerüchte bestä­tigen das dem mysmart­price-Bericht zufolge.

Im Galaxy Z Fold 3 5G könnten gleich zwei Kameras als UPC verbaut sein - eine, die im Tablet-Format genutzt werden kann und die andere, wenn das Foldable im Smart­phone-Modus zuge­klappt verwendet wird. Die Kamera unter dem Cover-Display soll mit 12 Mega­pixel auflösen können, die unter dem aufge­klappten, großen Display mit 16 Mega­pixel. Die rück­sei­tige Haupt­kamera soll ein Setup aus zweimal 12 Mega­pixel und einmal 16 Mega­pixel enthalten.

Die Infor­mationen zu den Spezi­fika­tionen gehen auf den Twitter-Nutzer Tron (@FrontTron) zurück. Das Galaxy Z Flip 3 soll eine 10-Mega­pixel-Kamera unter dem aufge­fal­teten Display haben, rück­seitig ist von zweimal zwölf Mega­pixel die Rede. Yogesh, eben­falls Twitter-Nutzer (@heyit­syo­gesh), bestä­tigt die mögli­chen Specs zu den beiden UPC des Galaxy Z Fold 3 5G.

S Pen

Weitere Gerüchte beschäf­tigen sich mit der Kompa­tibi­lität eines Einga­bestifts mit dem Galaxy Z Fold 3 5G. Samsung hatte den von der Note-Serie bekannten S Pen als eigen­stän­diges Tool für das Galaxy S21 Ultra veröf­fent­licht.

Es liegt nahe, dass der Einga­bestift auch auf noch größeren Displays wie das des dritten Folds Anwen­dung finden wird, weil die ausein­ander­gefal­tete Fläche, die wieder bei 7,6 Zoll oder größer liegen könnte, dafür präde­sti­niert ist.

Die Fan Edition des Samsung Galaxy S20 gibt es in zwei Versionen: Eine mit reiner LTE-Unter­stüt­zung und Exynos-Prozessor und eine mit zusätz­lichem 5G-Support mit Qual­comm-Prozessor. Gerüchten zufolge soll Samsung die LTE-Version des Galaxy S20 FE einstampfen. Details zu dem Thema lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Gerücht