5G-Foldable

Samsung Galaxy Z Flip: Foldable mit 5G in Planung?

Das Samsung Galaxy Z Flip gibt es bislang nur in einer LTE-Version. Über ein Modell, das auch 5G unter­stützen soll, wird aber gemun­kelt.

Eine 5G-Version des Galaxy Z Flip könnte 2020 erscheinen Eine 5G-Version des Galaxy Z Flip könnte 2020 erscheinen
Bild: Samsung
Das Samsung Galaxy Z Flip kam Ende Februar - und damit noch vor der Galaxy-S20-Serie - auf den Markt. Eine Version, die den 5G-Mobil­funk­stan­dard unter­stützt, gibt es bislang nicht.

Es ist die Rede davon, dass noch in diesem Jahr ein entspre­chendes Modell auf den Markt kommen soll. Wie das Online-Portal Sammo­bile nun berichtet, soll das voraus­sicht­lich als "Samsung Galaxy Z Flip 5G" beti­telte Smart­phone die gleiche interne Spei­cher­ka­pa­zität haben wie auch die LTE-Ausgabe.

Das Samsung Galaxy Z Flip mit 256 GB Spei­cher kostet in den Farben "Mirror Black" oder "Mirror Purple" 1479,99 Euro. Im Gegen­satz zum Samsung Galaxy S20, das sich im deut­li­chen Preis­ver­fall befindet, ist die zweite Fold­able-Genera­tion des südko­rea­ni­schen Herstel­lers derzeit noch im Preis stabil.

Samsung Galaxy Z Flip 5G mit 256 GB Spei­cher

Eine 5G-Version des Galaxy Z Flip könnte 2020 erscheinen Eine 5G-Version des Galaxy Z Flip könnte 2020 erscheinen
Bild: Samsung
Dem Bericht zufolge soll das Galaxy Z Flip über die gleiche interne Spei­cher­größe verfügen wie auch die bereits erhält­liche LTE-Vari­ante. Modelle mit 128 GB oder 512 GB Spei­cher sind demnach nicht Planung. Ein Grund dafür könnte sein, dass Samsung auf diese Weise an der Preis­vor­stel­lung von gut 1500 Euro fest­hält, das Fold­able also nicht mit weniger als 256 GB Spei­cher anbieten will und auch nicht mit mehr, um den Preis nicht in die Höhe zu treiben.

Auch die 5G-Version des Galaxy Z Flip soll nicht über einen microSD-Steck­platz verfügen. 256 GB dürften für die meisten Nutzer ausrei­chen, weniger sollten es aber nicht sein, weshalb es verständ­lich ist, auf eine 128-GB-Vari­ante zu verzichten. Die Vari­ante mit 512 GB könnte dann zu kost­spielig werden. Wie sich Preis­sprünge zwischen verschie­denen Modellen verhalten, zeigt der Vergleich mit dem Samsung Galaxy S20 Plus. In der 4G-Version mit 128 GB Spei­cher kostet das Modell 999 Euro, in der 5G-Version mit 512 GB Spei­cher rund 1249 Euro.

Auf welchen Märkten das Galaxy Z Flip erscheinen mag, steht noch in den Sternen. Sammo­bile will erfahren haben, dass die Modell­num­mern "SM-F707B" für den inter­na­tio­nalen Markt und "SM-F707N" für Südkorea vorge­sehen sind. Die Modell­nummer mit "B" am Ende soll 5G-Versionen defi­nieren, die für Märkte wie Europa und Austra­lien gedacht sind. Konkre­tere Infor­ma­tionen gibt es aber noch nicht.

Details zum Samsung Galaxy Z Flip in der LTE-Version lesen Sie in einem Hands-on.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte