Software-Update

Galaxy Z Flip 3: Haustiere-Portraits & Oktober-Patch

Samsung war mit dem September-Patch für das Galaxy Z Flip 3 spät dran, jetzt wird ein Update mit dem Oktober-Patch ausge­rollt. Außerdem gibt es neue Features für die Kamera.

Smart­phone-Nutzer, die daran inter­essiert sind, dass ihr Gerät mit der aktu­ellsten Soft­ware läuft, haben in der Regel das Häkchen bei auto­mati­schen Updates gesetzt. Es kann aber sein, dass das System erst später auto­matisch darüber benach­rich­tigt, dass ein Update zum Down­load bereit­steht.

Deshalb kann es sich lohnen, trotz auto­matisch akti­vierten Updates von Zeit zu Zeit die manu­elle Prüfung vorzu­nehmen. Heute Morgen schauten wir auf einem in der Redak­tion genutzten Samsung Galaxy Z Flip 3 5G im Einstel­lungs­menü unter "Soft­ware-Update" nach und wurden mit der Meldung begrüßt, dass die Soft­ware aktua­lisiert werden kann.

Samsung hatte vergleichs­weise spät nach dem Release des Fold­ables den September-Patch erhalten. Jetzt liefert Samsung den wich­tigen Patch mit der Sicher­heits­patch-Ebene, die auf den 1. Oktober 2021 datiert ist. Samsung Galaxy Z Flip 3 5G Samsung Galaxy Z Flip 3 5G
Bild: teltarif.de
Gestern stellte Samsung die Bespoke Edition des Galaxy Z Flip 3 5G vor. Das ist kein neues Modell, vor dem Kauf können Vorder- und Rück­seite des Fold­ables aus einer Palette mit 49 verschie­denen Farb­kom­bina­tionen selbst designt werden.

In der Präsen­tation stellte Samsung auch einen erwei­terten Portrait-Modus vor, der nun auch bei Hunden und Katzen funk­tio­nieren soll. Im Chan­gelog des Updates, das den Oktober-Sicher­heits­patch liefert, ist ange­geben, dass der Portrait-Modus mit der neuesten Soft­ware-Aktua­lisie­rung eben­falls bereit­gestellt wird.

Neues Update für das Flip 3: Sicher­heit und Kamera-Update

Samsung Z Flip3 5G

Das Update war 779,57 MB groß und liefert neben der Aktua­lisie­rung des Sicher­heits­patches auch den Portrait-Modus zum Foto­gra­fieren von Haus­tieren. Mit einem echten Tier konnten wir den Portrait-Modus nach der abge­schlos­senen Instal­lation des Updates zwar nicht auspro­bieren, dafür mit einem Plüsch-Teddy, den wir vor der Kamera hin- und herbe­wegten. Hunde und Katzen halten in der Regel auch nicht still. Im Test erkannte der Fokus das Objekt und folgte unseren Bewe­gungen.

Das funk­tio­nierte mit Haupt- und Selfie­kamera. Wir hielten und den Teddy neben das Gesicht, und die Front­kamera fokus­sierte sowohl Mensch als auch den Plüsch-Teddy. Die Bilder können mit verschie­denen Effekten bear­beitet werden.

Weitere Details zum Samsung Galaxy Z Flip 3 5G lesen Sie im ausführ­lichen Test­bericht und im Erfah­rungs­bericht.

Mehr zum Thema Smartphone-Software