Samsung-Gerüchte

Galaxy S10: 5G, In-Display-Fingersensor und -Selfie-Kamera

Weitere Hinweise auf Samsungs 2019er Highend-Smartphones sind aufgetaucht, so gibt es Aussagen über die Funktionen des Galaxy S10 und Herausforderungen beim Galaxy X.
AAA
Teilen (6)

Es gibt Neuigkeiten bezüglich des Galaxy S10 und des Galaxy X. In einem Bericht werden weitere Details zu den beiden Mobilgeräten genannt, so soll Samsungs nächstes Highend-Smartphone eine Triple-Kamera haben, eine Live-Demonstration des faltbaren Telefons soll sich hingegen verzögern. Während die Arbeiten am Galaxy S10 planmäßig voranzuschreiten scheinen, habe das Galaxy X noch keinen finalen Status hinsichtlich Design und Funktionalität erreicht. Für Fans des Kopfhöreranschlusses gibt es ebenfalls eine schlechte Nachricht. Es existieren angeblich Prototypen des Galaxy S10 ohne Klinkenbuchse.

Weitere Informationen zum Galaxy S10 aufgetaucht

Ein biegsamer Smartphone-Bildschirm, wie er im Galaxy X zum Einsatz kommt
Ein biegsamer Smartphone-Bildschirm, wie er im Galaxy X zum Einsatz kommt
Bloomberg ist zumeist eine zuverlässige Quelle, wenn es um Insiderwissen geht. Das Nachrichtenportal bekam neue Details über das Galaxy S10 und Samsungs faltbares Smartphone zugespielt. Der südkoreanische Hersteller meint es ernst mit einer raschen 5G-Unterstützung, es sollen Gespräche mit dem US-amerikanischen Netzbetreiber Verizon in Gange sein, die sich um den fünften Mobilfunkstandard in Verbindung mit dem Galaxy S10 drehen. Außerdem soll nicht nur der Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 unter das Display wandern, sondern auch die Selfie-Knipse. Diese sei zwar sichtbar, würde aber unterhalb des Bildschirms liegen. Das Display an sich könnte 5,8 Zoll messen. Das Galaxy S10 Lite soll dem Bericht zufolge auf eine zu den Seiten hin gebogene Anzeige verzichten. Ob die günstigste Fassung einen Fingerabdrucksensor unter dem Display hat, läge schließlich an den Kosten. Des Weiteren wurde auch ein Galaxy S10 Plus erwähnt.

Samsung schickt einen „Gewinner“ ins Rennen

Das als Galaxy X oder Galaxy F bekannte flexible Smartphone soll auf den Codenamen „Winner“ hören. Es befände sich schon seit vielen Jahren in Entwicklung. Samsung würde noch diskutieren, ob eine vertikal oder horizontal faltbare Variante besser wäre. Aufgrund technischer Limitierungen fehlt laut Bloomberg ein Fingerabdrucksensor unter dem Display des flexiblen Telefons. An der Außenseite soll das Galaxy X einen zusätzlichen Bildschirm mit 4 Zoll haben, wodurch die Anwender Basisfunktionen im zugeklappten Modus nutzen können. Der Prototyp habe ein Gewicht von 200 Gramm und wurde auf mehr als 200 000 Falt-Prozeduren getestet. Mit einer Live-Vorstellung im November sollten die Fans allerdings nicht rechnen. Wahrscheinlicher seien Präsentationsfolien des Galaxy  X.
Teilen (6)

Mehr zum Thema Gerücht