Smartwatch

Gerücht: Samsung plant Galaxy Watch mit WearOS

Samsung soll eine Smart­watch mit WearOS anstelle von Tizen als Betriebs­system planen. Der Betriebs­system-Wechsel hätte Vor- und Nach­teile.

Samsung-Uhr mit WearOS? Samsung-Uhr mit WearOS?
Foto: Samsung, Logos: Samsung/Google, Montage: teltarif.de
Sieht man einmal von Apple ab, so setzen mitt­ler­weile fast alle anderen Smart­phone-Hersteller auf das Android-Betriebs­system von Google. Geht es hingegen um Smart­wat­ches, so nutzen einige Unter­nehmen andere Soft­ware-Lösungen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Während Android seit Jahren ausge­reift ist und nicht umsonst zum unan­gefoch­tenen Markt­führer unter den Handy-Betriebs­sys­temen wurde, trifft das auf WearOS keines­falls zu.

Die Google-Firm­ware für Smart­wat­ches wirkt trotz mehr­facher Relaun­ches unaus­gereift. Sie läuft selbst auf aktu­eller Hard­ware nicht sonder­lich flüssig und irgendwie drängt sich der Eindruck auf, dass Google derzeit auch nicht ernst­haft daran arbeitet, für Besse­rungen zu sorgen.

Immerhin gibt es aktuell Hinweise darauf, dass der Platt­form-Betreiber künftig für mehr Sicher­heit sorgen will. So soll es bald nicht mehr möglich sein, Apps per Sideload auf die Uhr zu bringen. Anwender wären dann auf Programme ange­wiesen, die im Google Play Store zur Verfü­gung stehen.

Löst Samsung Tizen ab?

Samsung-Uhr mit WearOS? Samsung-Uhr mit WearOS?
Foto: Samsung, Logos: Samsung/Google, Montage: teltarif.de
Samsung setzt für seine Handy-Uhren derzeit auf das Tizen-Betriebs­system, das beispiels­weise auch bei Smart-TV-Geräten zum Einsatz kommt. Die Soft­ware ist ausge­reift und kann vom Leis­tungs­umfang her durchaus mit der Apple Watch konkur­rieren. Einzig der Samsung-eigene Bezahl­dienst ist für die Uhren derzeit zumin­dest in Deutsch­land noch nicht verfügbar.

Der Besitzer des Twitter-Accounts Ice Universe behauptet nun, dass Samsung für seine nächste Smart­watch auf "Android" anstelle von Tizen setzt. Mit Android kann nur WearOS von Google gemeint sein. Fake oder Realität? Zumin­dest gilt Ice Universe als durchaus vertrau­ens­wür­dige Quelle, wenn es um Leaks rund um Samsung-Produkte geht.

Vor- und Nach­teile der Umstel­lung

Merk­würdig wäre der Wechsel zur Google-Soft­ware aber schon. Anders als WearOS ist Tizen auf der Smart­watch nach den Erfah­rungen der teltarif.de-Redak­tion ausge­reift. Der Radioplayer.de hat kürz­lich nach der Apple Watch auch für die Samsung-Smart­wat­ches eine native, unab­hängig vom Handy laufende App veröf­fent­licht, die auf WearOS nicht mehr lauf­fähig wäre.

Vorteil eines Wech­sels zur Google-Soft­ware wäre die Kompa­tibi­lität mit Google Pay. Der mobile Bezahl­dienst des Android-Platt­form­betreiber kann aktuell nur auf den Smart­phones, nicht aber auf den Smart­wat­ches von Samsung genutzt werden.

Mehr zum Thema Roaming