Endlich?

Samsung Galaxy Tab bekommt Update auf Gingerbread

Nach langem Warten liefert Samsung Gingerbread an Tablets aus
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Das lange Warten für die Tablet-Nutzer der ersten Stunde bei Samsung hat endlich ein Ende. Der Konzern aus Korea stellt nach monatelanger Hängepartie ein Update für das Android-Tablet Samsung Galaxy Tab zur Verfügung. Dabei liefert Samsung allerdings nicht die allerneuste Version der Google-Software aus. Die Nutzer bekommen kein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich, sondern müssen mit dem Handy-Betriebssystem Android 2.3.6 Gingerbread Vorlieb nehmen. Diese Entscheidung ist allerdings durchaus nachvollziehbar, schließlich ist die Hardware-Plattform des Samsung Galaxy Tab mittlerweile nicht mehr aktuell und könnte mit dem neuen Betriebssystem Probleme machen. Derzeit läuft auf dem Galaxy Tab die Android-Version 2.2, die den Beinamen Froyo trägt.

Samsung Galaxy Tab

Galaxy Tab bekommt Android-UpdateGalaxy Tab bekommt Android-Update Während Samsung selbst das Update nicht offiziell angekündigt hat, sind in verschiedenen Foren, beispielsweise bei AndroidPIT, Berichte von Nutzern zu finden, die das Update bereits erhalten haben. Die Installation erfolgt über die Samsung-Software Kies, die auch bei anderen Handys und Tablets des Herstellers die Verteilung neuer Versionen übernimmt. Samsung hatte das Android-Update für das Samsung Galaxy Tab bereits im vergangenen Frühjahr angekündigt, dann allerdings mehrfach verschoben. Die offizielle Ankündigung von Gingerbread ist auch bereits eine Weile her, bereits Ende 2010 wurde die Software-Version, die noch immer auch vielen Smartphones installiert ist und verkauft wird, offiziell von Google vorgestellt.

Samsung Galaxy Tab verkaufte sich millionenfach

Mit dem Samsung Galaxy Tab kam im Herbst 2010 der erste echte Konkurrent des Apple iPad auf den Markt. Das kompakte Tablet mit dem sieben Zoll großen Display verkaufte sich hervorragend und war lange Zeit das erfolgreichste Tablet mit Android. Erst vor Kurzem wurde das Samsung Galaxy Tab bei den weltweiten Verkaufszahlen überholt, und zwar vom kurz vor Weihnachten vorgestellten Amazon Kindle Fire. Das Amazon-Tablet ist nur in den USA im Handel, erreichte aber aufgrund seines geringen Preises von nur 199 US-Dollar schnell eine rege Verbreitung und sicherte sich bereits ein Drittel des globalen Android-Tablet-Marktes.

Mehr zum Thema Samsung

Teilen