Tablet

Samsung Galaxy Tab im Tablet-Test (mit Video)

Samsung-Tablet unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom Apple iPad
Von Björn Brodersen

Das Samsung Galaxy Tab läuft unter der neuen Betriebssystemsversion Android 2.2 (Froyo) mit der Samsung-eigenen Benutzeroberfläche TouchWiz 3.0. Dem Nutzer stehen auf dem Tablet mehrere Startbildschirme zur Verfügung, zwischen denen er per Fingerwisch-Bewegung hin- und herwechseln kann und auf denen er Widgets, Ordner oder Programm-Verknüpfungen hinterlegen, verschieben oder auch wieder löschen kann. Das Ganze funktioniert wie beispielsweise beim Smartphone Samsung Galaxy S mit Android 2.1, nur in einer vergrößerten Variante. Auch die von dort bekannten animierten Hintergrundbilder finden sich auf dem Samsung Galaxy Tab wieder. Installierte Anwendungen auf dem Samsung Galaxy Tab Installierte Anwendungen auf dem Samsung Galaxy Tab
Foto: teltarif.de

Bei Auslieferung des Tablets installiert sind Clients für die Google-Dienste Google Suche, Google Mail, Google Talk, Google Maps für die A-GPS-basierte Nutzung von standortbezogenen Diensten, Google Latitude und YouTube sowie eine ganze Reihe an Anwendungen, die auch auf dem Samsung Galaxy S zu finden sind: Dazu gehören etwa ein Client für weitere POP3- und IMAP-Mail-Konten, ein Musikplayer, ein Videoplayer, eine E-Book-Reader-Anwendung, eine Diashow-Funktion, ein Adressbuch, ein Kalender, eine Daily Briefing genannte Anwendung mit aktuellen Wetter-Informationen und Nachrichten, die Office-Software ThinkFree Office zum Betrachten und Bearbeiten von Textdokumenten, Tabellen und Präsentationen sowie ein Web-Browser.

Weitere Zusatzanwendungen stehen im Android Market oder im - für das Tablet noch kaum bestückten - Samsung-eigenen App-Store Samsung Apps zum Download bereit. Dazu kann der Nutzer künftig im Readers Hub und dem Music Hub über verschiedene Download-Plattformen neue E-Books, Magazine oder Musiktitel für die Nutzung auf dem Tablet erwerben. Das funktioniert alles reibungslos und flüssig.

Internet und Telefonie mit dem Samsung Galaxy Tab

Der Internet-Browser des Samsung Galaxy Tab unterstützt Multitouch-Gesten fürs Zoomen und Pinch-to-Zoom mit einer automatischen Anpassung der Zeilenbreite an die Displaybreite - so braucht der Nutzer auf herkömmlichen Webseiten nicht auch noch in seitliche Richtung scrollen. Zudem bietet der Browser Samsung Galaxy Tab anders als der des Apple iPad vollen Zugriff auf Flash-animierte-Webseiten, so dass beispielsweise auch im Browser YouTube-Videos abgespielt werden können. Telefonieren mit dem Samsung Galaxy Tab Telefonieren mit dem Samsung Galaxy Tab
Foto: teltarif.de

Gegenüber einem Smartphone kommt beim mobilen Surfen im Internet der Vorteil des größeren Displays des Samsung zum Tragen. Dennoch würde man sich zuweilen eine zusätzliche Navigationshilfe wie etwa ein Touchpad hinzuwünschen, denn auf überfrachteten Webseiten wird das ständige Rein- und Rauszoomen mit der Zeit lästig.

Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Samsung-Tablet neben GPRS auch EDGE, UMTS und HSPA mit Datenübertragungsraten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und bis zu 5,76 MBit/s im Upstream. Für den Internetzugriff an Hotspots beherrscht das Gerät den aktuellen WLAN-n-Standard. Für kostenbewusste Nutzer nützlich: Die Mobile-Daten-Schnittstelle lässt sich separat deaktivieren, so dass nicht vom Nutzer unbemerkt Kosten für den Internetzugang per GPRS oder UMTS anfallen. Tethering ist möglich, ebenso VPN-Verbindungen. Zwar unterstützt das Samsung Quadband-GSM, doch fürs Telefonieren ist es höchstens dann unterwegs geeignet, wenn man gerade kein richtiges Handy dabei hat. Zum Telefonieren schließt man das Headset an den Klinkenanschluss oder nutzt die integrierte Freisprechanlage. Die bessere Sprechqualität wird natürlich bei Einsatz eines Headsets erreicht. Dank einer zweiten Kamera über dem Touchscreen sind theoretisch auch Videotelefonate möglich, zum Beispiel mit dem Nutzer eines UMTS-fähigen Handys. Die Frontkamera des Samsung Galaxy Tab hat eine Auflösung von 1,3 Megapixel.

Auf der letzten Seite unseres Testberichts führen wir in einem kurzen Video das Samsung Galaxy Tab im Einsatz vor.

1 2 3

Weitere Meldungen zum Samsung Galaxy Tab

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Weitere Handy-Tests bei teltarif.de