Konkurrenz

Apple iPad und Samsung Galaxy Tab im Vergleich

Tablet-Flaggschiffe mit iOS und Android in der Gegenüberstellung

Seit April ist das iPad von Apple im Handel. Seit Ende Mai ist das Multimedia-Tablet auch auf dem deutschen Markt erhältlich. Lange Zeit tat sich die Apple-Konkurrenz schwer, ebenfalls Tablets zu präsentieren, die mit dem iPad mithalten können. Das hat sich erst auf der IFA geändert, die heute in Berlin zu Ende geht. Samsung Galaxy Tab und Apple iPad Samsung Galaxy Tab und Apple iPad im Vergleich
Foto: teltarif

Samsung Galaxy Tab

Zahlreiche Hersteller präsentierten auf der Messe unter dem Berliner Funkturm eigene Tablets, die in den nächsten Monaten auf den Markt kommen sollen. Die meisten Geräte basieren auf dem von Google initiierten Android-Betriebssystem. Dabei fand vor allem das Samsung Galaxy Tab Beachtung, zu dem es schon im Vorfeld der Messe zahlreiche Gerüchte gab.

Samsung Galaxy Tab kleiner und "mobiler" als das iPad

Das Samsung Galaxy Tab ist mit seinem 7 Zoll großen Touchscreen etwas kleiner und somit auch mobiler als das Apple iPad. Ist das iPad mit seinem 9,7-Zoll-Display vor allem zum Surfen auf dem heimischen Sofa geeignet, so findet das Samsung-Pendant auch noch in vielen Jackentaschen Platz. Dafür ist das größere iPad-Display vor allem für die Video-Nutzung von Vorteil.

Zur Mobilität des Samsung Galaxy Tab trägt jedoch nicht nur die kompaktere Bauform bei. Das Android-Tablet ist mit 380 Gramm auch deutlich leichter als das iOS-Pendant, das in der Variante mit WLAN und UMTS-Schnittstelle stolze 730 Gramm auf die Waage bringt. Alternativ ist das iPad im Gegensatz zum Galaxy Tab auch in einer Variante zu bekommen, bei der sich die Internet-Verbindung nicht über das Mobilfunknetz, sondern nur per WLAN herstellen lässt.

Apple iPad auch als günstigere WLAN-only-Version verfügbar

Eine reine WLAN-Version des Samsung Galaxy Tab könnte für Interessenten, die ohnehin nur im heimischen Hotspot mit dem Tablet surfen möchten, ebenfalls eine günstige Alternative zur Version mit Mobilfunk-Transceiver sein. Eine solche Variante wird es jedoch bis auf weiteres nicht geben. Offiziell ist das Galaxy Tab nämlich ein Smartphone. Als solches wurde des von Google zertifiziert und nur unter diesen Voraussetzungen kann Samsung ein vollwertiges Android-Betriebssystem inklusive Market und aller Google-Dienste anbieten. Gleichsam tut sich Samsung mit der Einordnung als Riesen-Smartphone schwer und hat daher extra die Kategorie "Smart Media Device" erfunden.

Die Zertifizierung als Smartphone durch Google ist auch der Vorteil des Samsung-Modells gegenüber vielen anderen auf der IFA gezeigten Tablets anderer Hersteller, die nur einen WLAN-Internet-Zugang haben und die demnach nicht als Smartphone durchgehen. Entsprechende Produkte sind zwar preiswert, bieten aber beispielsweise nicht den Zugang zum Android Market.

Das Galaxy Tab dient auch als Smartphone

Während man mit dem iPad nur per Headset und VoIP telefonieren kann, bietet das Galaxy Tab eine vollwertige Telefon-Schnittstelle, die per eingebauter Freisprecheinrichtung oder mit einem Headset genutzt werden kann. Selbst die Videotelefonie wird unterstützt. Das Samsung Galaxy Tab hat zwei Kameras an Bord, während Apple bei seinem iPad auf die Integration einer Kamera verzichtet hat.

Eine Tabelle mit Details zu iPad und Galaxy Tab finden Sie ebenso wie genaue Unterschiede zwischen den beiden Tablets auf Seite 2.

1 2

Weitere Meldungen zum Samsung Galaxy Tab

Weitere News zum Apple iPad