Bastelobjekt

Samsung Galaxy Tab inoffiziell mit Honeycomb bestückt

Neue Android-Version läuft noch arg fehlerhaft
Von Steffen Herget
Kommentare (589)
AAA
Teilen

Bei den verschiedenen Android-Versionen verliert so Mancher schnell den Überblick, doch mit dem neuen Android 3.0 Honeycomb soll immerhin eine Unsicherheit ausgeräumt werden: Neue Tablets sollen das extra für die großen Geräte konzipierte Betriebssystem verwenden. Da dachten sich wohl auch einige findige Bastler: Warum denn nur die neuen Tablets? So haben Mitglieder des Forums XDA Developers eine Version von Honeycomb auf einem Samsung Galaxy Tab der ersten Generation installiert und laufen gelassen.

Samsung Galaxy Tab mit HoneycombSamsung Galaxy Tab mit Honeycomb Auf dem Samsung Galaxy Tab mit seinem 7 Zoll großen Touchscreen läuft so auch das Betriebssystem der "großen Brüder" Galaxy Tab 10.1 und Galaxy Tab 8.9. Die selbst angepasste Software läuft auch auf dem kleineren Tablet, an der Arbeitsgeschwindigkeit wird allerdings schnell deutlich, dass das erste Samsung-Tablet nicht genügend Leistung mitbringt beziehungsweise die Software eben nicht auf die verwendete Plattform angepasst wurde. Es gibt deutliche Verzögerungen bei vielen Aktionen, und auch das Scrollen zwischen den verschiedenen Homescreens ist alles andere als flüssig. Die WLAN-Verbindung funktionierte im Test noch nicht.

Honeycomb auf dem Galaxy Tab? Bitte nicht nachmachen!

Wer sich nun allerdings mit dem Gedanken herumschlägt, sein bewährtes Android 2.2 auf dem Samsung Galaxy Tab durch das neuere Betriebssystem zu ersetzen, der sei gewarnt. Die hier in den USA eingesetzte Version von Honeycomb ist nur für Tablets mit CDMA-Modem nutzbar und unterstützt das hiesige GSM-Netz zumindest derzeit nicht. Darüber hinaus ist das hier entwickelte und verwendete Betriebssystem natürlich nicht offiziell freigegeben und auch alles andere als fertig und wirklich funktionstüchtig, oft erscheinen Fehlermeldungen auf dem Display oder es geschieht einfach gar nichts. Wie im Video von Forumsmitglied keyl10 zu sehen ist, funktionieren wie angesprochen elementare Dinge auf dem gehackten Galaxy Tab nicht mehr. Es wird also wohl noch eine Weile dauern, bis die Tüftler Android 3.0 Honeycomb wirklich auf das Galaxy Tab angepasst haben.

Teilen

Weitere Meldungen zu Android 3.0 Honeycomb