Verfrüht

Samsung Galaxy Tab 2 kommt mit 10-Zoll-Display

Neues Tablet setzt auf Honeycomb und HD-Auflösung
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Auf dem Mobile Word Congress 2011 (MWC), der heute seine Pforten öffnet, hat Samsung das neue Tablet Galaxy Tab 2 präsentiert. Es handelt sich dabei um ein Android-Tablet, das die neue Version Honeycomb als Betriebssystem nutzt. Das neue Galaxy Tab 2 ist größer geraten als sein auf der IFA 2010 präsentierter Vorgänger.

Samsung Galaxy Tab 10.1

Mit einem 10,1 Zoll großen Touchscreen ist das Samsung Galaxy Tab 2 vor allem für Multimedia-Aufgaben besser gerüstet als der kleine Bruder in der kompakten 7-Zoll-Klasse. Die Auflösung des kapazitiven Touchscreen-Displays liegt bei 1 280 mal 800 Pixel und ist somit ausreichend für HD-Inhalte in 720p. Aber auch Full-HD in 1080p beherrscht das Samsung Galaxy Tab 2. Der Prozessor hat eine Taktfrequenz von 1 GHZ und ist, wie bei vielen aktuellen Tablets der Oberklasse, ein Dual-Core-Chip.

Speicherplatz und Anschlüsse

Samsung Galaxy Tab 2Samsung Galaxy Tab 2 Der interne Speicherplatz des Samsung Galaxy Tab 2 ist mit 16 oder 32 GB im erwarteten Bereich. Mit Hilfe einer Micro-SD-Karte lässt sich die Kapazität allerdings noch einmal um bis zu 32 GB erweitern. Bei en Schnittstellen setzt Samsung, wie schon beim bekannten Galaxy Tab, auch bei der neuen Version auf den eigenen Connector-Port. Einen eigenen HDMI- oder USB-Port gibt es leider nicht.

Beim Betriebssystem des Galaxy Tab 2 handelt es sich wie erwartet um das neue Android 3.0 Honeycomb. Die Oberfläche wurde vom Hersteller nicht angepasst und wirkt aufgeräumt und modern. Die Rückseite des Tablets ist mit einer strukturierten Oberfläche versehen, die nicht mehr wie beim Vorgänger glänzend und damit weniger anfällig für Fingerabdrücke ist. Neben einer 8-Megapixel-Kamera an der Rückseite hat das Galaxy Tab 2 auch eine 2-Megapixel-Kamera an der Vorderseite. Auf den Markt kommen soll das Tablet in Asien und Europa im März.

Unsere Eindrücke vom Samsung Galaxy Tab 2 im Video

Teilen

Weitere erste Eindrücke und Hands-On-Tests

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2011