Neue Samsung-Uhr

Samsung Galaxy Sport zeigt sich auf erstem Renderbild

Die Galaxy Sport soll als Nachfolger der Gear Sport vor allem aktive Menschen ansprechen, was sich am Äußeren jedoch kaum erkennen lässt. Das Bedienkonzept wurde ebenfalls überarbeitet.
AAA
Teilen (7)

Samsungs Smart­watch Galaxy Sport wird allem Anschein nach ein neues Design erhalten, welches schlichter und eleganter wirkt. Ein Render­bild der schlauen Uhr kursiert nun im Internet. Auf dem Foto lässt sich ein rundes Display erkennen, das Gehäuse besteht aus gebürs­tetem Alumi­nium und weist im Gegen­satz zum Vorgänger oben und unten keine Kanten mehr auf. Die größte Ände­rung dürfte aller­dings beim Bedien­kon­zept liegen, denn die Galaxy Sport besitzt keine Lünette. Eine Vorstel­lung der neuen Samsung-Smart­watch wird am 20. Februar erwartet.

Render­bild der Galaxy Sport verrät einige Details

So soll die Samsung Galaxy Sport aussehen
So soll die Samsung Galaxy Sport aussehen
Die gezackte Lünette der Gear Sport sollte die Steue­rung erleich­tern, doch der Hersteller scheint beim Nach­folger umzu­denken. Auf dem Foto der Galaxy Sport, das 91mobiles zuge­spielt bekam, fehlt das dreh­bare Bedien­ele­ment. Eben­falls auffällig ist das neue Design-Konzept, das auf ein komplett rundes Gehäuse setzt. Passend dazu kommt auch das Ziffern­blatt-Display kreis­förmig daher. Die mit gerif­felter Ober­fläche gestal­teten seit­li­chen Tasten der Gear Sport wurden an der Galaxy Sport durch runde Knöpfe getauscht, die kaum aus dem Gehäuse heraus­ragen. Das Kunst­stoff-Armband lässt eben­falls eine opti­sche und hapti­sche Muste­rung vermissen. Während Samsungs Gear Sport sofort als Uhr für den sport­li­chen Einsatz erkennbar war, wirkt das Erschei­nungs­bild der Galaxy Sport eher neutral. Der finale Produkt­name bleibt übri­gens abzu­warten, es könnte auch auf Galaxy Active hinaus­laufen.

Die Spezi­fi­ka­tionen der neuen Samsung-Smart­watch

Im Januar berich­teten wir bereits über die Galaxy Sport mit der Modell­nummer SM-R500. Ein Besuch der US-ameri­ka­ni­schen Zulas­sungs­be­hörde FCC (Federal, Commu­ni­ca­tions Commis­sion) fand zu diesem Zeit­punkt statt. An Konnek­ti­vität soll es Blue­tooth und WLAN 802.11 b/g/n geben. Zusätz­lich sind 4 GB RAM und das Samsung-eigene Betriebs­system Tizen enthalten. NFC ist eben­falls an Bord, wodurch das mobile Bezahlen mit der Galaxy Sport möglich wird. Des Weiteren soll die Smart­watch das erste Modell mit dem Bixby Reminder werden. Das Tool ist für die Erin­ne­rung an Termine zuständig. Den Herz­fre­quenz­messer, den Schritt­zähler, den Akti­vi­täten-Tracker, den Schlaf­mo­nitor und das GPS dürfte die Galaxy Sport von der Gear Sport über­nehmen. Details zum Staub- und Wasser­schutz gibt es bislang nicht.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Design