Design

Galaxy S9: Hinten wird alles anders

Noch sind es ein paar Monate hin bis zur Vorstellung des Galaxy S9, aber das hält das Aufkommen neuer Gerüchte nicht ab. Diesmal dreht sich alles um die Rückseite des Android-Smartphones, denn diese soll sich nahezu komplett ändern.
Von Stefan Kirchner
AAA
Teilen (4)

Mit den beiden Flaggschiff-Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus hatte Samsung sein Design grundlegend überarbeitet. Rundlicher, länglicher und komplett anders, so wie man den süd­koreanischen Konzern vorher nicht kannte. Das jahrelang gewohnte Design der Galaxy-S-Reihe wurde komplett über den Haufen gekrempelt und nun könnte sich ansatz­weise dasselbe wiederholen.

Denn laut einem Tweet des chinesischen Nutzers @UniverseIce, sollen das Galaxy S9 und dessen Plus-Variante eine komplett überarbeitete Rückseite bekommen. Näher ins Detail wollte die schon mehrfach treff­sichere Quelle nicht gehen, was enormen Spielraum für Spekulationen gibt.

Kamera und Fingerabdruck

Samsung Galaxy S9 (Plus) GerüchteSo wurde sich die Rückseite des Galaxy Note 8 vorgestellt Natürlich kann man sich bereits ein paar Dinge denken, schaut man sich das aktuelle Portfolio von Samsung an, insbesondere die Note-Reihe. So wäre der Wechsel auf eine Dual-Kamera auch in Samsungs S-Klasse alles andere als abwegig und auch wahrscheinlich. Immerhin hat sich die Kamera des Galaxy Note 8 bereits als eine der besten Allround-Kameras im Smartphone-Markt einen Namen gemacht, mit einigen netten Software-Tricks. Lediglich die Pixel-2-Smartphones von Google sind subjektiv gesehen besser.

Die zweite Möglichkeit umfasst den oft kritisierten Fingerabdruck­sensor auf der Rückseite, den Samsung bei seinen derzeitigen Top-Modellen etwas unglücklich platziert hat. Da die chinesische Quelle zuvor mutmaßte, dass entgegen anderer Gerüchte Samsung noch nicht bereit ist, die Erkennung des Finger­abdrucks über das Display selbst zu realisieren, sondern erst mit dem Galaxy Note 9, wird erneut ein klassischer Fingerabdruck­sensor verwendet. Ob dieser allerdings auf der Rückseite sitzt oder vielleicht doch wieder auf die Vorderseite wandert, wie in einem Patent beschrieben, bleibt vorerst offen.

Sollte sich letzteres bewahrheiten, wäre das durchaus eine komplette Änderung des Designs von Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus. Wenn auch eine erwartbare Reaktion, nach der lautstarken Kritik einiger Nutzer. Oder versucht sich Samsung vielleicht auch an einem modularen Konzept nach dem Vorbild der Moto Mods, wofür die Rückseite mit entsprechenden Schnitt­stellen versehen werden muss, was ebenfalls in die Kategorie "grundlegende Veränderung" passt? Es wäre zumindest die spektakulärste und derzeit wohl auch unwahrscheinlichste Änderung am Design der Galaxy-S9-Rückseite.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, wie Samsung mit Google und Huawei in Sachen KI nachziehen will.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Design