Sicherheit und Selfie

Galaxy S9(+): März-Patch und Selfie-Feature vom S10

Samsung beschert dem Galaxy S9 und dem Galaxy S9+ einen Software-Versionssprung, der die Stabilität und die Sicherheit erhöht und mehr Flexibilität bei Selfies gewährt.
AAA
Teilen (4)

Samsung spendiert seinen 2018er Oberklassemodellen Galaxy S9 und Galaxy S9+ ein Update, das sowohl den Sicherheitspatch aktualisiert als auch ein neues Kamera-Feature einführt. Mit der Galaxy-S10-Serie brachte der Hersteller eine Option zur Auswahl des Sichtfelds (FOV) für die Frontkamera. Ab sofort können sich auch Nutzer des S9-Gespanns für einen weiteren oder engeren Blickwinkel entscheiden, je nachdem ob es ein Einzel- oder Gruppen-Selfie werden soll. Generell habe sich die Performance der Fotografie-App verbessert, weitere Systembereiche erfuhren ebenfalls einen Feinschliff.

Ein neues Update für das Galaxy S9 ist da
Ein neues Update für das Galaxy S9 ist da

Samsung wertet Galaxy S9(+) durch Software-Update auf

Diesen Monat feiern die High-End-Smartphones Galaxy S9 und Galaxy S9+ ihr einjähriges Bestehen. Als Geburtstagsgeschenk erhöht der Hersteller die Sicherheit, optimiert Features und spendiert eine neue Funktion. SamMobile berichtet darüber, dass das Update auf die Version G960FXXU2CSC8 (Galaxy S9) respektive G965FXXU2CSC8 (Galaxy S9+) verteilt wird. Der Blog geht von einer Verteilung in Deutschland aus, was durchaus der Fall sein kann, auch wenn die publizierten Screenshots eine niederländische Herkunft bescheinigen. Samsung verbaut häufig Frontkameras mit einem breiteren Field of View (Sichtfeld), damit Anwender einfacher mehrere Personen ablichten können. Bei klassischen Selfies kann der breite Ausschnitt aber ein Nachteil sein. Das mit dem Galaxy S10 eingeführte Feature, von 80 Grad auf 68 Grad Blickwinkel umzuschalten, gibt es dank der Aktualisierung jetzt auch für die beiden Galaxy S9.

Blickwinkel: links 68 Grad, rechts 80 Grad
Blickwinkel: links 68 Grad, rechts 80 Grad

Weitere Verbesserungen des Galaxy-S9-Updates

Samsung verspricht mit dem neuesten Firmware-Sprung eine erhöhte Stabilität beim WLAN sowie den Apps Mitteilungen, Kontakte und Videoeditor. Die Kamera-App soll das Wechseln zwischen Einstellungen jetzt schneller erledigen. Kürzlich entdeckte Sicherheitslücken werden mit dem Android-Patch Stand 1. März 2019 geschlossen. Wie gehabt verteilt Samsung das Software-Update via Over-the-Air, also direkt vom Internet aus an die Mobiltelefone. Sie sollten also regelmäßig nachsehen, ob Ihr Galaxy S9 oder Galaxy S9+ eine entsprechende Meldung zur Aktualisierung ausgibt. Alternativ lässt sich im Systemmenü manuell nach Updates suchen. Da die Software in Wellen in Umlauf gebracht wird, kann es sein, dass Sie sich ein paar Tage gedulden müssen.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Selfie