KI-Coprozessor

Gerücht: Samsung Galaxy S9 soll intelligenter werden

Das kommende Galaxy S9 soll mit einem speziellen KI-Chip noch etwas schlauer werden. Durch Investitionen in DeePhi Tech könnte Samsung einen solchen Prozessor entwickeln. Dieser könnte ähnliche Aufgaben wie Apples Neural Engine oder Googles Visual Core übernehmen.
AAA
Teilen (3)

In etwa vier Monaten wird im Rahmen des MWC 2018 die Vorstellung des Galaxy S9 erwartet, laut einem neuen Gerücht soll es mit einem KI-Coprozessor daherkommen. Diese Information würde auch gut zu einer kürzlich von Samsung getätigten Investition in den chinesischen KI-Entwickler DeePhi Tech passen. Außerdem ist es wahrscheinlich, dass der südkoreanische Konzern an einem Konkurrenzprodukt zu Apples Neural Engine arbeitet. Ein solcher Chip sorgt nicht nur für eine effizientere Handhabung von KI-Anwendungen, sondern entlastet auch den Hauptprozessor.

Galaxy S9: Bringt Samsung ein Pendant zu Apples Neural Engine?

Kommt das Galaxy S9 mit KI-Prozessor? Foto: Design-Entwurf von GalaxyS9Blog.comKommt das Galaxy S9 mit KI-Prozessor? Foto: Design-Entwurf von GalaxyS9Blog.com Der aktuelle Apple-Chipsatz A11 Bionic ist ein beeindruckendes Stück Hardware. Nicht nur, weil die Performance der CPU und GPU auf gewohnt hohem Niveau sind, sondern weil der kalifornische Hersteller mit der Neural Engine einen speziellen KI-Chip in seinem SoC (System on a Chip) integrierte. Solche Innovationen sorgen für Bewegung im Markt und spornen die Wettbewerber zum Nacheifern an. So ist es dann auch wenig verwunderlich, dass das Magazin Korea Herald von einem ähnlichen Chip im kommenden Galaxy S9 erfahren haben will. Der Prozessor von Samsung soll sich ausschließlich mit Aufgaben beschäftigen, die über neuronale Netze anfallen. So machte es wie zuvor erwähnt Apple vor, aber auch Google hat mit seinem Kamera-KI-Chip Visual Core einen interessanten Ansatz eingeführt.

Weitere Details zu Samsungs intelligentem Prozessor

Das Unternehmen DeePhi Tech verfügt über beträchtliches Wissen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Samsungs hohe Investitionen in diese Firma sollen schließlich für einen Coprozessor im SoC Exynos 9810 sorgen. Neuronale Sprachverarbeitung- und Aufgabenerkennung stünden dabei im Fokus. Des Weiteren soll auch dieser dedizierte KI-Chip dazu beitragen, dass die Performance des Smartphones bei der Alltagsnutzung und die Akkulaufzeit gesteigert werden. Vor kurzem gab es ein Gerücht, dass Samsung eine 3D-Gesichtserkennung ähnlich Face  ID plant. Auch bei dieser Anwendung käme ein solcher KI-Prozessor zum Einsatz. Was Samsung wirklich für sein Galaxy S9 ausgetüftelt hat, werden wir wohl frühestens im Februar 2018 während des nächsten Mobile World Congress erfahren.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Prozessoren