Später

Samsung Galaxy S8: Marktstart verzögert sich erneut

Das Samsung Galaxy S8 wird erst Ende April erhältlich sein. Vorbestellungen werden ab 10. April entgegengenommen. Die Verkaufspreise liegen 100 Euro höher als bei Samsung Galaxy S7.
AAA
Teilen (57)

Samsung Galaxy S8 erst Ende April verfügbarSamsung Galaxy S8 erst Ende April verfügbar Auf dem Mobile World Congress (MWC) haben wir in der vergangenen Woche zwar noch nicht das neue Smartphone-Flaggschiff von Samsung gesehen. Der koreanische Hersteller hat aber immerhin verraten, dass das Samsung Galaxy S8 am 29. März offiziell vorgestellt wird. Auf dem Launch Event in New York wird der Konzern voraussichtlich auch einen Zeitplan für den Verkaufsstart des neuen Spitzenmodells mit Android-Betriebssystem verraten.

Das Samsung Galaxy S8 wird einem Bericht des Onlinemagazins Venturebeat zufolge noch später auf den Markt kommen als erwartet. Der Artikel stammt von Evan Blass, der für seine guten Branchenkontakte bekannt ist und auch in der Vergangenheit bei Leaks oft richtig lag. Hintergrund für die Verzögerungen sei die schlechte Verfügbarkeit der Prozessoren, die beim neuen Samsung-Smartphone zum Einsatz kommen.

Je nach Region wird das Samsung Galaxy S8 mit dem Qualcomm Snapdragon 835 oder dem Exynos 9 (8895) ausgeliefert. Dabei gab es schon vergangene Woche Hinweise darauf, dass die Verfügbarkeit dieser Bauteile vergleichsweise schlecht ist und sich die Auslieferung des neuen Samsung-Handhelds dadurch verzögern kann.

Weltweiter Verkaufsstart am 28. April

Blass berichtet nun, dass der Verkauf exakt eine Woche später starten soll als zunächst angedacht. Die Auslieferung soll weltweit gleichzeitig am 28. April starten, nachdem ursprünglich der 21. April geplant war. Interessenten sollen aber noch vor Ostern die Möglichkeit bekommen, ihr Wunsch-Handy vorzubestellen. Den Angaben zufolge nimmt Samsung ab 10. April Bestellungen entgegen.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass auch die Mobilfunk-Netzbetreiber schon im Vorfeld des eigentlichen Verkaufsstarts Vorbestellungen für das Samsung Galaxy S8 in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag entgegennehmen. Während die Preise für das neue Smartphone mit Vertrag noch unklar sind, sickerten die Konditionen für den Erwerb ohne Vertrag bereits durch. Demnach wird das Gerät 100 Euro teurer als sein Vorgänger.

Sollten sich die aktuellen Branchenberichte bestätigen, dann wird das Samsung Galaxy S8 mit 5,8 Zoll großem Display für 799 Euro verkauft. Das mit einem 6,4 Zoll großen Touchscreen ausgestattete Samsung Galaxy S8+ soll 899 Euro kosten. In einer weiteren Meldung zeigen wir auf, warum das noch geplante Nokia-Flaggschiff besser als das Samsung Galaxy S8 werden könnte.

Teilen (57)

Mehr zum Thema Samsung