Kurzer Clip

Video des Samsung Galaxy S8 bestätigt einige Gerüchte

Das Samsung Galaxy S8 zeigt sich in einem kurzen Video-Clip. Der Film bestätigt einige Gerüchte wie zum Beispiel die Position des Fingerabdrucksensors auf der Rückseite und das Edge-Display.
AAA
Teilen (35)

Der Mobile World Congress ist gerade erst vorbei, da kündigt sich bereits das nächste große Event an. Am 29. März wird Samsung mit dem Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus seine neuen Top-Smartphones vorstellen. Wie das Unternehmen auf der Messe in Barcelona bestätigt hat, wird das Unpacked zeitgleich in New York und London stattfinden. Die Informationen zu den neuen Geräten sind zahlreich. Erstmals gibt es jetzt sogar ein kurzes Video, auf dem das Galaxy S8 zu sehen ist.

Samsung Galaxy S8 zeigt sich im VideoSamsung Galaxy S8 zeigt sich im Video Ursprünglich wurde der Clip vom User @505nick über Instagram geleaked, mittlerweile ist er aber auch auf YouTube zu finden. Mit seinen fünf Sekunden ist der Clip zwar äußerst kurz, dennoch lassen sich aus ihm einige Informationen zum Galaxy S8 ziehen.

Bestätigt wurde durch den Film beispielsweise die Position der Kamera sowie des Fingerabdrucksensors. Der Sensor ist direkt neben der Linse angebracht, was bereits im Vorfeld zum Unpacked-Event für wenig Begeisterung sorgte. Denn die von Samsung gewählte Position des Fingerabdrucksensors ist eine Stelle am Smartphone, an der man sich keine Fingerabdrücke wünscht. Durch die unmittelbare Nähe zur Kamera besteht die Gefahr, das Nutzer beim Entsperren des Galaxy S8 auch das Glas der Linse berühren und diese somit verschmieren.

Gebogenes Display - Samsung bestätigt Edge-Screen

Im Clip ist außerdem das gebogene Display zu erkennen, auch wenn dieses nicht eingeschaltet ist. Den Edge-Screen hat Samsung selbst bereits im Teaser zum Unpacked bestätigt. Je nach Modell soll dessen Diagonale unterschiedlich groß ausfallen. Das Galaxy S8 hat den Berichten zufolge ein 5,8 Zoll großes Display, die Plus-Variante soll mit 6,2 Zoll deutlich größer ausfallen.

Auch die anderen Eckdaten sind bislang zwar unbestätigt, werden aber als sehr wahrscheinlich gehandelt. Die neuen Galaxy-Modelle sollen je nach Region mit einem Snapdragon 835 (unter anderem in den USA) bzw. einem Exynos 8895 (in Europa) angetrieben werden. Es gibt 4 GB Arbeitsspeicher sowie 64 GB internen und mittels microSD-Karte erweiterbaren Speicher. Auf den Smartphones ist Android 7.0 Nougat installiert und zur Sicherung gibt es neben dem bereits erwähnten Fingerabdrucksensor offenbar auch einen Iris-Scanner.

Bei der Kamera auf der Rückseite verwendet Samsung offenbar wieder ein Modell mit Dual-Pixel sowie 12 Megapixel wie beim Galaxy S7. Die Frontkamera soll 8 Megapixel bieten. Stimmen die Berichte, hat der Akku des Galaxy S8 eine Kapazität von 3250 mAh und der Akku des größeren Galaxy S8 Plus von 3750 mAh. Wie beim kürzlich vorgestellten Tablet Galaxy Tab S3 kooperiert Samsung wohl auch bei seinen neuen Smartphones mit dem Audio-Profi AKG. Kopfhörer mit dessen Branding sollen zum Lieferumfang des Galaxy S8 und S8 Plus gehören.

Es wird vermutet, dass die Vorbestellungen der Flaggschiffe ab dem 10. April möglich sein sollen. Der Verkauf soll am 21. April starten - dem Freitag nach Ostern.

Auf dem Mobile World Congress hat nicht nur Samsung seine neuesten Geräte gezeigt. Welche Hersteller noch vor Ort waren und welche Geräte sie im Gepäck hatten, haben wir in unseren Highlights der Messe zusammengefasst.

Teilen (35)

Mehr zum Thema Samsung