Kamera-Problem

Galaxy S8: Kamera mit Fokus-Bug

Kameras sind zu einem wichtigen Faktor beim Kauf eines neuen Smartphones geworden, eine Rubrik, in welcher Samsung mit den Modellen Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus stark vertreten ist. Nur macht genau diese Kamera nun Probleme.
AAA
Teilen (32)

Kamera-ProblemeWenn die Kamera nicht mehr scharf stellt, ist Ärger vorprogrammiert Seit Jahren gehört Samsung mit seinen S- und Note-Modellen zu denjenigen Herstellern, die eine in Tests zumeist gute Allround-Kamera im Smartphone stellen können. Auch dieses Jahr sorgten das Galaxy S8 und dessen Plus-Variante für sehr ordentliche Ergebnisse.

Nun wird die diesjährige S-Klasse aus Südkorea von einem Fehler heimgesucht, der Fotos unscharf werden lässt. In Samsungs US-Online-Community häufen sich Berichte, dass die Kamera-Software nicht mehr richtig fokussiert beim Auslösen, was entsprechend in unscharfen Aufnahmen resultiert.

Selbst das Umschalten auf manuelle Fokussierung im Pro-Modus der Kamera-App soll keine brauchbare Lösung bieten - auch diese Ergebnisse liegen deutlich hinter den bisher gewohnten Möglichkeiten der Samsung-Kamera zurück.

Ist es ein Problem der Hardware oder Software?

Samsung rät wie meistens in Fällen derartiger Probleme zu den üblichen Schritten zur Lösung. Das heißt: Sind alle Apps aktuell, wurde der Cache und die App-Daten der Kamera-App schon gelöscht und wenn das nicht hilft, einen Werksreset durchführen. Die ersten Berichte zu Fehlern bei der Fokussierung traten bereits Anfang August auf.

Nicht unerwähnt bleiben sollte in diesem Zusammenhang, dass es auch Erfolgs­berichte gibt, indem die Einstellungen der Kamera-App kurzerhand zurück­gesetzt werden. Sprich die Kamera-App starten, auf das Zahnrad-Symbol drücken und den Menüpunkt "Einstellungen zurücksetzen" drücken. Davon gibt es ebenfalls Berichte, die vor etwa vier Wochen verfasst wurden, wo dieser Weg zum gewünschten Ziel führte, dem Beheben der Fokus-Probleme.

Das wiederum erweckt den Eindruck, dass die gehäuften Fokus-Probleme der vergangenen Wochen und Monate lediglich eine Sache der Software sind. Gut möglich, dass ein Update die Daten des Objektivs nicht mehr korrekt ausliest und daher auch nicht korrekt scharfstellen kann.

Es gibt sogar die etwas merkwürdig anmutende Maßnahme, bei geöffneter Kamera-App das Gerät entweder auf der Rückseite oder am Rahmen kurz anzustoßen und schon ist wieder alles in Ordnung. Das wiederum würde für einen Hardware-Defekt der Kamera, respektive des Objektivs selbst sprechen. In jedem Fall kann es nicht schaden, bei einem Problem der Kamera die genannten Maßnahmen auszuprobieren. Wenn auch das nicht hilft, sollte man den Hersteller-Support kontaktieren.

Welches Smartphone die besten Fotos knippst, können Sie in unserem großen Kamera-Vergleich erfahren.

Teilen (32)

Mehr zum Thema Kamera