Doppelt

Samsung Galaxy S8: Erstes Händler-Angebot für Dual-SIM-Version

Erste Händler bieten die neuen Samsung-Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus als Dual-SIM-Version an. Dabei handelt es sich um Importware aus Asien.
AAA
Teilen (64)

Neue Samsung-Smartphones auch als Dual-SIM-VersionNeue Samsung-Smartphones auch als Dual-SIM-Version Die neuen Samsung-Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus kommen auch in einer Dual-SIM-Version auf den Markt. Diese ist für den asiatischen Markt bestimmt und wird vom Hersteller hierzulande offiziell nicht angeboten. Wie bei früheren Smartphones des koreanischen Herstellers gibt es aber Händler, die Geräte aus Ländern, in denen sie offiziell vertrieben werden, importieren und in Europa verkaufen.

Der bekannte schweizerische Online-Händler Digitec hat das Samsung Galaxy S8 Duos und das Samsung Galaxy S8 Plus Duos, wie sich die Dual-SIM-Versionen der Smartphones nennen, bereits in sein Portfolio aufgenommen. Interessenten, die das Modell mit 5,8 Zoll großem Display vorbestellen, zahlen 999 Schweizer Franken. Das sind umgerechnet knapp 933 Euro. Die Version mit 6,2 Zoll großem Touchscreen wird von Digitec für 1099 Franken (1026 Euro) gelistet.

Der Verkaufsstart soll am 30. April erfolgen. Zudem weist Digitec darauf hin, dass die Verpackung vor der Auslieferung geöffnet werden muss. Hintergrund ist der Region-Lock, der bei Samsung seit einigen Jahren üblich ist und der dafür sorgt, dass die Erstinbetriebnahme des Smartphones mit der SIM-Karte eines Providers aus der Region erfolgen muss, für die der Handheld offiziell bestimmt ist. Danach funktioniert das Gerät mit beliebigen SIM-Karten.

Versand nach Deutschland nicht möglich

Eine Hürde für deutsche Interessenten ist die Einschränkung, dass Digitec alle Produkte nur innerhalb der Schweiz und nach Liechtenstein verschickt. Kunden aus anderen Ländern, etwa aus Deutschland, haben aber die Möglichkeit der Vorbestellung mit Abholung und Bezahlung in einem der Ladengeschäfte, etwa im grenznahen Basel. Dabei weist der Händler aber darauf hin, dass Kunden im Garantiefall ebenfalls nach Basel kommen müssten.

Unklar ist derzeit zudem noch, welche Versionen von Samsung Galaxy S8 Duos und Samsung Galaxy S8 Plus Duos beim schweizerischen Händler verkauft werden. So waren in der Vergangenheit die Samsung-Smartphones für die Vereinigten Arabischen Emirate mit allen in Deutschland üblichen Mobilfunk-Frequenzen kompatibel. Das ist bei den Geräte-Varianten, die etwa auf dem chinesischen Markt verkauft werden, nicht der Fall.

Unabhängig davon, bei welchem Händler Interessenten eines der beiden neuen Dual-SIM-Smartphones vom Samsung vorbestellen, empfiehlt es sich in jedem Fall, darauf zu achten, dass alle in Europa üblichen Frequenzbänder abgedeckt werden. In einer weiteren Meldung zeigen wir Ihnen das Samsung Galaxy S8 in Bildern.

Teilen (64)

Mehr zum Thema Dual-SIM