DeX Station

Galaxy S8: Erste Details zur Docking-Station für "Continuum"-Feature

Wie bereits vermutet wird es für das Samsung Galaxy S8 eine Docking-Station geben, die mehr als eine Ladestation ist: Mit ihr kann man Android wie einen Computer nutzen.
AAA
Teilen (15)

Samsung DeX StationSamsung DeX Station Wie bereits im Januar vermutet wird es für das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus eine Docking-Station geben, mit der der Nutzer Android an einem Monitor wie einen Computer verwenden kann. Dies berichtet Winfuture und zeigt ein erstes Foto des Zubehör-Artikels mit dem Namen Samsung DeX Station.

Apple und Microsoft waren die ersten Betriebssystem-Anbieter, die ihre Desktop- und Mobil-Plattformen besser miteinander verzahnen wollten. Apple Continuity, das in Deutschland als "Integration" bezeichnet wird, sowie Microsoft Continuum sollten erstmals den Bruch zwischen Smartphone und Laptop überwinden - offenbar schwebt Samsung bei Android nun etwas Ähnliches vor.

Diese Anschlüsse hat die Samsung DeX Station

Die Samsung DeX Station für die Galaxy-S8-Modelle soll rund 150 Euro extra kosten. Besonders klein und leicht wirkt das Smartphone-Zubehör nicht gerade. Das aktiv gekühlte Desktop-Dock soll im Ständer einen echten Lüfter integriert haben. Es ist also zu vermuten, dass das Samsung Galaxy S8 im PC-Modus bei entsprechenden Leistungsanforderungen durchaus heiß werden könnte. Außerdem wird die Docking-Station den Desktop-Inhalt des Galaxy S8 in 4K-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde an einen Monitor übertragen, was einiges an Rechenleistung kostet.

Das Arbeiten mit Android wie mit einem Computer-Betriebssystem wird "Samsung Galaxy Desktop" heißen. Der Nutzer kann hierbei mehrere gleichzeitig geöffnete Apps im Multi-Window-Betrieb verwenden. Dank diverser Anschlüsse soll sich die DeX Station nahtlos in einen Desktop-Arbeitsplatz einfügen. Sie wird zwei USB-Buchsen haben, an denen man Tastatur und Maus anschließen kann. Mit einem 100-MBit/s-Ethernet-Port lässt sich das Smartphone ins kabelgebundene Netzwerk einbinden, die Nutzung von WLAN oder der mobilen Internet-Verbindung entfällt dadurch.

Außerdem wird die Samsung DeX Station natürlich eine eigene Stromversorgung in Form eines Netzteils haben. Der eigentliche Docking-Anschluss wird kein Micro-USB-Port, sondern ein USB-Typ-C-Port sein. Die Samsung DeX Station wird zusammenklappbar und damit einfacher transportabel sein als eine reguläre Docking-Station. Sie soll in der kommenden Woche gleichzeitig mit den neuen Smartphone-Modellen erscheinen. Es ist zu vermuten, dass Samsung sie beim Launch-Event vorstellen und weitere Funktionen erwähnen wird.

Erste mögliche Bilder des neuen Smartphones haben wir in dieser Übersicht zusammengestellt.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Samsung