Telefonie

VoLTE und WLAN Call: Probleme mit Samsung Galaxy S7 (Edge)

VoLTE und VoWiFi funktionieren nicht immer wie erwartet. Speziell Besitzer von Samsung Galaxy S7 (Edge) berichten über Probleme. Wir berichten darüber, wie sich der Fehler zumindest vorübergehend beheben lässt.
AAA
Teilen (26)

Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge gehören zu den beliebtesten Smartphones des vergangenen Jahres. Auch heute werden die Android-Handys noch oft genutzt und als preiswertere Alternative zum Samsung Galaxy S8 bzw. Galaxy S8+ verkauft. Dabei häufen sich Rückmeldungen über Probleme bei der Nutzung der Telefonie im LTE-Mobilfunknetz (VoLTE) bzw. per WLAN (WiFi Calling). Im Support-Forum der Deutschen Telekom bemängeln gleich mehrere Nutzer, dass VoLTE und WLAN Call mit den Smartphone-Flaggschiffen von Samsung aus dem Jahr 2016 immer wieder ausfallen. Anstelle einer Sprachverbindung über 4G werde automatisch ein Circuit Switched Fallback (CSFB) durchgeführt. Sprich: Der Anruf wird nicht über LTE, sondern im UMTS- oder GSM-Netz vermittelt.

Diese Umschaltung zu 3G oder 2G klappt nicht immer zuverlässig. Dazu dauert der Verbindungsaufbau länger und zum Teil leidet auch die Übertragungsqualität. Sind diese Faktoren schon ärgerlich genug, so gibt es auch Regionen, in denen das LTE-Netz stabiler empfangen wird als GSM oder UMTS. Hält sich der Nutzer in einer solchen Gegend auf, so kann es sogar vorkommen, dass es zu Aussetzern bei der Verbindung kommt.

WLAN Call dient der Möglichkeit, beispielsweise innerhalb von Gebäuden mit schlechtem Mobilfunkempfang über eine WLAN-Internet-Verbindung zu telefonieren. So bleibt auch die Erreichbarkeit unter der eigenen Handynummer gewährleistet. Funktioniert der Dienst nicht, so ist der Kunde unter Umständen gar nicht mehr auf dem Handy erreichbar.

Nur ein Handy-Reboot sorgt für Abhilfe

Probleme mit VoLTE und WiFi CallingProbleme mit VoLTE und WiFi Calling Ein Kunde berichtet, Abhilfe sei nur durch einen kompletten Neustart des Smartphones möglich. Danach würden VoLTE und VoWiFi wieder einwandfrei funktionieren. Mindestens einmal täglich trete das Problem dann erneut auf. Das Smartphone verfüge über Telekom-Branding und demnach auch über die Firmware, die eigentlich für die Nutzung im Mobilfunknetz des Bonner Telekommunikationsdienstleisters optimiert ist.

Weitere Kunden berichten von ähnlichen Fehlern, obwohl die jeweils aktuellste Betriebssystem-Version auf den Smartphones genutzt werde. Telekom-Support-Mitarbeiter haben den Tipp gegeben, die Netzwerkeinstellungen am Smartphone zurückzusetzen. Danach konnten Kunden in der Tat wieder für einige Tage über LTE und WLAN telefonieren. Später trat der Fehler aber erneut auf.

o2: WiFi Calling nicht für Open-Market-Geräte

Im Telefónica-Netz haben Kunden generell erst seit wenigen Wochen die Möglichkeit, WiFi Calling mit dem Samsung Galaxy S7 (Edge) zu nutzen. Interessenten bemängeln aber, dass die Freischaltung für die Geräte mit o2-Branding erfolgt ist. Wer ein Open-Market-Gerät besitzt, muss auf den Dienst verzichten.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche Möglichkeiten Nutzer haben, wenn VoLTE und WiFi Calling mit dem Handy nicht funktionieren.

Teilen (26)

Mehr zum Thema Voice over LTE