Offiziell

Android 7.0 für Samsung Galaxy S7 (Edge) jetzt in Deutschland

Samsung hat offiziell bekannt gegeben, das heute die Update-Welle auf Android 7.0 für das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge startet. Auch weitere Samsung-Geräte sollen das Update bald bekommen.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (13)

Nach langem hin und her meldet Samsung jetzt offiziell den Start der Update-Welle für das aktuelle Smartphone-Flaggschiff Galaxy S7 und den Bruder Galaxy S7 Edge. Dem jetzt gestarteten Update ging eine lange Testphase voraus, in der es immer wieder unterschiedliche Angaben zum Update auf das neue Android 7.0 Nougat gab. Auch jetzt bekommen nicht alle Nutzer das Update auf einmal.

Wie üblich werden Updates dieser Art in Wellen ausgerollt. Dabei bekommen verschiedene Chargen der Handys nach und nach das Update freigeschaltet. Im Idealfall benachrichtigt das Handy de Nutzer, wenn das Update bereitsteht. Dazu muss im Handymenü unter "Einstellungen", "Geräteinformationen" der Schieberegler unter "automatische Aktualisierung" gesetzt worden sein. Allerdings ist das nach Erfahrungen unserer Redaktion auch kein Garant dafür, dass das Update sofort signalisiert wird. Bei Sicherheits-Updates stellten wir in der Vergangenheit häufiger fest, dass eine manuelle Prüfung erfolgreicher war als die automatische Benachrichtigung.

Das jetzt von Samsung offiziell bekannt gegebene Update bezieht sich erfahrungsgemäß auf die Geräte aus dem freien Handel, die sogenannte Retail-Ware. Geräte von Netzbetreibern haben eine eigene Firmware-Version installiert, die oftmals später verfügbar gemacht wird. Allerdings meldet Sammobile, dass seit gestern auch Geräte mit einer Firmware von Vodafone Deutschland die Updates bekommen.

Was ist neu?

Say hello: Das S7 bekommt das Nougat-UpdateSay hello: Das S7 bekommt das Nougat-Update Samsung gibt einen kleinen Ausblick auf die Neuerungen der S7-Modelle. So sollen die Schnelleinstellungen optisch aufgeräumter sein, da die Beschriftungen der Icons in der ersten Zeile entfernt wurden. In der zweiten Zeile sind jetzt in Gruppen à neun Icons angeordnet. Für die Suche auf dem Smartphone oder im Internet können Nutzer ab sofort den integrierten S Finder direkt aus den Schnelleinstellungen verwenden. Benachrichtigungen sind jetzt gruppiert, um Informationen klarer anzuzeigen. Darüber hinaus können Anwender Nachrichten direkt aus dem Benachrichtigungsfeld beantworten. Zudem gibt es Neuerungen bei der Multi-Window-Funktion sowie die Integration von Samsung Pass, mit der Benutzer können ihren Fingerabdruck verwenden können, um sich in ausgewählte Websites und Apps einzuloggen. Vereinzelt ging das jedoch auch bislang schon mit dem S7.

Neu ist auch der Leistungsmodus. Hier können Nutzer ihr Smartphone ihren individuellen Anforderungen durch einen der vier verfügbaren Modi besser anzupassen. Der Optimierte Modus verlängert beispielsweise die Akkulaufzeit, erhöht die Geschwindigkeit und ist für den täglichen Gebrauch geeignet, während der Game-Modus nützliche Funktionen wie Game Launcher und Game Tools bereitstellt. Der Unterhaltungsmodus verbessert die Ton- und Bildqualität und der Hochleistungsmodus sorgt für bessere Display-Darstellung.

Updates für weitere Samsung-Geräte kommen

Wie Samsung abschließend mitteilt, wird Android 7.0 im Laufe des ersten Halbjahres auf weitere Geräte kommen. Dabei handelt es sich um das Galaxy S6, Galaxy S6 edge und S6 edge+, Galaxy Tab S2 und Galaxy A3 (2016). Der genaue Zeitpunkt des Updates variiere je nach Region und Mobilfunkanbieter. Auf teltarif.de-Nachfrage hat uns die Pressestelle zudem bestätigt, dass die Geräte Galaxy A5 (2016) sowie das A3 und A5 in der 2017er-Edition ebenfalls ein Nougat-Update erhalten sollen. Ein genauer Rollout-Termin stünde allerdings noch nicht fest. Welche Neuerungen Android 7.0 Nougat generell bietet, lesen Sie auf unserer Ratgeber-Seite.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Update