Schnäppchen?

Preiskracher: Samsung Galaxy S7 Edge günstig?

Das Samsung Galaxy S7 Edge ist der nächste Preiskracher von mobilcom-debitel, aber ist es auch ein Schnäppchen? Wir haben den Check gemacht.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (4)

Samsung Galaxy S7 Edge bei mobilcom-debitel im AngebotSamsung Galaxy S7 Edge bei mobilcom-debitel im Angebot Bei mobilcom-debitel ist ab dem 24. September (Sonntag) das Samsung Galaxy S7 Edge im Angebot. Der UVP für das Modell beträgt 699,99 Euro, aber es wird für 459 Euro verfügbar sein. Doch handelt es sich dabei um ein Schnäppchen oder ist das Modell im Online-Handel noch günstiger verfügbar? Erhältlich ist das Smartphone in den Farben Schwarz, Gold, Silber, Weiß und Roségold. Einen Aktionscode, um sich die einmaligen Versandkosten in Höhe von rund 5 Euro zu sparen, gibt es dieses Mal nicht. Dafür hat der Käufer aber die Möglichkeit, das Gerät während des Bestell­prozesses via "Deliver to Store" in seine Wunsch­filiale schicken zu lassen und kann es dann dort abholen.

Ein kurzer Preis-Vergleich zeigt, dass das Samsung Galaxy S7 Edge bei den seriösen Online-Händlern ab 479 Euro (inklusive Versandkosten) verfügbar ist. Bei Portalen wie eBay oder Amazon Marketplace lassen sich nochmals 10 Euro mehr einsparen. Doch an das 459-Euro-Angebot von mobilcom-debitel kommt derzeit kein anderer Online-Händler ran. Damit ist der Sonntags-Preiskracher ein Schnäppchen.

Samsung Galaxy S7 Edge bereits getestet

Das Samsung Galaxy S7 Edge haben wir einem Test bereits ausführlich unter die Lupe genommen. Der Käufer erhält für sein Geld ein ehemaliges Highend-Smartphone. Ehemalig, da mittlerweile das Samsung Galaxy S8 und S8 Plus die amtierenden Vorzeige-Modelle sind. Das Galaxy S7 Edge zeichnet sich durch ein 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1140 mal 2560 Pixel aus. Im Inneren arbeitet ein Exynos-8890-Chip, von dessen acht Kernen vier mit bis zu 2,3 GHz und vier mit bis zu 1,6 GHz takten. Der CPU steht ein Arbeits­speicher mit 4 GB RAM zur Seite und der interne Speicher hat eine Kapazität von 32 GB. Löblich ist, das im Galaxy S7 Edge wieder ein microSD-Slot integriert ist, da die Südkoreaner beim Galaxy S6 darauf verzichtet hatten. In den microSD-Slot lässt sich eine Speicher­karte mit bis zu 256 GB einstecken.

Ein Fingerabdruck­scanner, NFC sowie die Unterstützung von LTE mit bis zu 450 MBit/s im Downstream gehören ebenfalls zur Ausstattung. Einen Pluspunkt erhält das Galaxy S7 Edge durch die Unterstützung der Schutzklasse IP68 wodurch es in einem gewissen Umfang vor Wasser und Staub geschützt ist, wie es auch im Test bewiesen hat. Zudem hat es Samsung geschafft, die Edge-Funktion des Displays beim S7 Edge weiter zu entwickeln und die neue Paneele bietet auch mehr Platz und Möglich­keiten, um Kurz-Links oder die gewünschten Kontakte für den Schnell­zugriff an der Display-Seite zu platzieren. In einem separaten Artikel erfahren Sie, wie die Smartphone-Kamera im Test-Vergleich mit dem Galaxy S6 abschneidet.

Wie die Gesamtnote und die Teilbenotung für das Smartphone ausfallen, erfahren Sie im Test des Samsung Galaxy S7 Edge.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Schnäppchen