AT&T-Sample

Fotos vom Galaxy S6 und S6 Edge geleakt: Smartphones in voller Pracht

Zahl­reiche Gerüchte geben bereits einen guten Eindruck vom auf dem MWC erwarteten Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge. Nun sind beide Smartphones ers­tmals neben­einander auf Fotos zu sehen. Weitere Bilder geben Aufschluss über das neue Design und zeigen die Biegung des Displays des S6 Edge.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Alle Hinweise deuten darauf hin, dass Samsung am kommenden Sonntag im Rahmen des MWC das Galaxy S6 vorstellen wird. Auch von einem Galaxy S6 ist die Rede, das im Gegensatz zum "normalen" Smartphone ein gebogenes Display haben soll. In dieser Nacht sind erstmals Fotos aufgetaucht, die beide Geräte nebeneinander zeigen. Gefunden wurden sie im Forum xda-developers, die Kollegen von AllAboutSamsung haben sie zusammengefasst.

Fotos vom Galaxy S6 und S6 Edge geleaktFotos vom Galaxy S6 Edge und S6 geleakt Die Bilder geben einen guten Eindruck von den Smartphones, die wir auf dem MWC erwarten. Zugleich bestätigen sie viele von den Merkmalen, die bereits vermutet wurden. So ist beispielsweise das neue Design auf den Fotos gut zu erkennen. Sowohl das Galaxy S6 als auch das Galaxy S6 Edge haben einen Rahmen aus Metall, der sehr an die Optik des Galaxy Alpha erinnert. Die Rückseite scheint hingegen aus Glas gefertigt und kommt ohne Struktur aus.

Die Rückseite zeigt aber noch weitere Neuerungen bei beiden Galaxy-S6-Modellen. Der LED-Blitz befindet sich nun hochkant angeordnet direkt neben der Hauptkamera. Beim Galaxy S5 war er noch horizontal unter der Kamera angebracht. Unklar ist, ob Samsung das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge ebenfalls mit einem Pulsmesser ausliefern wird. Dieser befand sich beim S5 im LED-Blitz, die neue Positionierung könnte also darauf hindeuten, dass Samsung bei den neuen Flaggschiffen auf den Pulsmesser verzichtet.

Relativ wahrscheinlich ist hingegen, dass es weiterhin einen Fingerabdrucksensor zur Sicherung des Smartphones geben wird. Dieser wird mit Sicherheit weiterhin im Home-Button untergebracht sein. Die zentrale Taste unter dem Display beider Smartphones ist den Fotos zufolge bei den neuen Modellen um einiges gewachsen.

Galaxy S6 Edge mit besonderer Displaywölbung

Fotos vom Galaxy S6 und S6 Edge geleaktGalaxy S6 in verschiedenen Ansichten Der Akku scheint sich nicht wechseln zu lassen. Zumindest deutet der SIM-Karten-Slot, der sich nun seitlich am Galaxy S6 befindet darauf hin. Hinweise auf einen microSD-Karten-Slot zur Speichererweiterung gibt es nicht. Auch die Positionierung der Lautsprecher und der Klinkenbuchse haben sich geändert. Beide befinden sich nun am unteren Rand.

Beide Geräte haben offenbar sehr ähnliche, wenn nicht gar die gleichen Maße. Angenommen wird seit Langem, dass sowohl das Galaxy S6 als auch das Galaxy S6 Edge mit einem 5,1 Zoll in der Diagonale messenden Super-AMOLED-Display ausgestattet sein sollen. Interessant ist vor allem die Form des Bildschirm des Galaxy S6 Edge. Denn anders als beim Note Edge (hier im Test) wölbt sich das Display beim neuen Smartphone sowohl um die linke als auch die rechte Gehäuseseite. Fotos vom Galaxy S6 und S6 Edge geleaktBeide Smartphones von hinten Unklar ist, ob sich auf dem gewölbten Bereich vom Hauptdisplay separate Anzeigen in Form von Paneelen darstellen lassen. Beim Galaxy S6 Edge sieht es vielmehr so aus, als ob die Darstellung des Hauptdisplays auf die Seiten erweitert wurde.

Bei den geleakten Geräten scheint es sich um Engineering Samples vom amerikanischen Netzbetreiber AT&T zu handeln. Die Bilder sprechen für sich, über die technische Ausstattung wurden keine Informationen nach Außen gegeben. Welche technischen Merkmale für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 erwartet werden, haben wir in einer weiteren Meldung zusammengefasst.

Teilen

Mehr zum Thema Mobile World Congress