Robust

Samsung Galaxy S6 Active mit Wechsel-Akku & microSD-Slot?

Das Samsung Galaxy S6 besitzt keinen austausch­baren Akku und der microSD-Slot fehlt auch. Doch nun wurde bekannt, dass die Outdoor-Version wohl mit einem Wechsel-Akku und einem microSD-Speicher­karten­slot ausgestattet ist. Wir haben die Details zum Galaxy S6 Active.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Zum Samsung Galaxy S6 wird es auch eine Outdoor-Version mit dem Zusatz Active geben. Erste mögliche Spezifikationen wurden bereits vor Kurzem geleaked. Allerdings war bisher nicht bekannt, dass der Akku des Samsung Galaxy S6 Active wechselbar sein wird. Zudem soll das Smartphone über einen microSD-Slot verfügen, wie sammobile.com schreibt. Damit wird der neue Outdoor-Abkömmling gerade über die Features verfügen, die einige Interessenten beim neuen Samsung Galaxy S6 schmerzlich vermissen dürften. Immerhin hat Samsung bei den Vorgängern den Galaxy S6 zu den wenigen Herstellern im Highend-Bereich gehört, die ihre Flaggschiffe mit einem Wechsel-Akku ausgestattet haben.

Des Weiteren wird in puncto Speichererweiterung gerade der fehlende microSD-Slot manch einem Nutzer ein Dorn im Auge sein. Das Samsung Galaxy S6 gibt es zwar in den Speicher-Versionen mit 32 GB, 64 GB und 128 GB, aber zu einem hohen Preis. Je nach Ausführung steigen die Preise für das Samsung-Smartphone auch entsprechend an und starten bei der 32-GB-Version schon mit etwa 700 Euro.

Welche Unterschiede gibt es zum Galaxy S6?

Neuigkeiten zur Outdoor-Version des Samsung Galaxy S6Neuigkeiten zur Outdoor-Version des Samsung Galaxy S6 Das Samsung Galaxy S6 Active wird im Vergleich mit dem Galaxy S6 viele Spezifikationen gemeinsam haben. Allerdings soll das Outdoor-Smartphone ohne Fingerabdruckscanner und ohne Pulsmesser kommen. Außerdem soll im Galaxy S6 Active eine etwas schlechtere Smartphone-Kamera zum Einsatz kommen. Es wird auch davon ausgegangen, dass die Bauform und das Design sich massiv unterscheiden werden. Demnach ist das Gehäuse des Galaxy S6 Active wohl robuster und auch die Kapazität des Akkus soll mit 3 500 mAh höher sein als beim Galaxy S6 mit 2 550 mAh.

Die Angaben zu den konkreten Schutzklassen beim Samsung Galaxy S6 Active gibt es bisher nicht. Wir gehen aber davon aus, dass beim neuen Outdoor-Gerät die gleiche Schutzklasse (IP67) wie beim Samsung Galaxy S5 Active zum Einsatz kommen wird oder gar ein höhere. Damit ist das Samsung-Smartphone gegen Tauchgänge im Süßwasser für 30 Minuten gefeit und soll auch gegen Stöße und Staub geschützt sein.

Mehr Informationen zu den möglichen Spezifikationen des Outdoor-Smartphones erhalten Sie in einem weiteren Artikel zum Galaxy S6 Active.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung Galaxy S6