Datenblatt

Samsung Galaxy S5 Zoom: 19-Megapixel-Kamera, Hexa-Core-CPU & Kitkat

Ein auf der Seite GFXBench veröffentlichtes Datenblatt verrät weitere Details über das Galaxy S5 Zoom, den neuen Smartphone-Kamera-Hybriden von Samsung. Demnach soll das Gerät über einen Hexa-Core-Prozessor verfügen und eine 19-Megapixel-Kamera besitzen.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Bereits vor der Vorstellung des Samsung Galaxy S5 sickerten erste Details zum Kamera-Modell der neuen Reihe durch. Nun wurde über GFXBench ein nahezu voll­ständiges Datenblatt mit Details über das Samsung Galaxy S5 Zoom veröffentlicht, das hier unter der Bezeichnung Samsung SM-C115 gelistet ist. Die bisher schon vermuteten Aus­stattungs­merkmale scheinen damit bestätigt.

Samsung Galaxy S5 Zoom: 19-Megapixel-Kamera, Hexa-Core-CPU & KitkatDetails zum Nachfolger des Galaxy S4 Zoom aufgetaucht Bevor wir die Einzelheiten zum neuen Kamera-Smartphone von Samsung auflisten, muss gesagt werden, dass die Daten bislang noch nicht offiziell bestätigt sind. Bereits im Januar hieß es, dass das Galaxy S5 Zoom wahrscheinlich im Mai vorgestellt wird. Denken wir an die Situation vor einem Jahr, als bereits vor der Präsentation der S4-Nebenlinien bereits alle Daten der erwarteten Smartphones durch­gesickert sind, scheint es aber auch dieses Jahr denkbar, dass Samsung es nicht geschafft hat, die Details über das S5 Zoom unter Verschluss zu halten und wir schon jetzt die endgültigen Merkmale erfahren haben.

Android Kitkat und Hexa-Core-Prozessor

Das Samsung Galaxy S5 Zoom wird dem Datenblatt zufolge ein 4,8 Zoll großes Display haben, das 1 280 mal 720 Pixel auflöst. Damit fällt der Bildschirm wohl etwas kleiner aus als beim Galaxy S5. Auch die Auflösung liegt hinter der Full-HD-Qualität des Flagg­schiffs.

Der Prozessortyp wird mit einem Exynos 5 Hexa angegeben. Die CPU mit sechs Kernen ist beispiels­weise auch im Galaxy Note 3 Neo verbaut und wird von Samsung selbst hergestellt. Der Chip basiert auf zwei 1,7-GHz-Cortex-A15-Kernen und vier sparsamen, bis zu 1,3 GHz schnellen Cortex-A7-Rechen­einheiten, die im big.LITTLE-Prinzip arbeiten. Zur Seite steht der CPU ein 2 GB großer Arbeits­speicher sowie eine Mali-T624-Grafikeinheit.

Wie es sich für ein Kamera-Smartphone gehört, steht beim Galaxy S5 Zoom die Foto­aufnahme im Vordergrund. Um bei dieser eine gute Qualität gewähr­leisten zu können, hat Samsung im S5 Zoom eine 19-Megapixel-Kamera verbaut, die von einem LED-Blitz unterstützt wird und die wie ihr Vorgänger wahrscheinlich auch ein ausfahrbares Objektiv haben wird. Auf Optimierungsmöglichkeiten wie HDR müssen Nutzer aber verzichten, zumindest ist diese Angabe auf dem Datenblatt verneint. Unterstützt wird die Hauptkamera von einer 2 Megapixel auflösenden Frontkamera, die sowohl Fotos als auch Videos in Full-HD aufnehmen können soll.

Die Angabe des internen Speichers zeigt zwei krumme Zahlen: 4,5 GB und 5,1 GB. Dies könnte darauf hindeuten, dass ein 8 GB großer Speicher verbaut wurde, von dem nach Abzug des Speicher­bedarfs für das System die angegebene Kapazität zur freien Verfügung bleibt. Ausgeliefert wird das Samsung-Smartphone wohl mit der aktuellen Android-Verion 4.4.2 Kitkat. Weitere Merkmale des Galaxy S5 Zoom sind NFC, Bluetooth, GPS und natürlich WLAN. Ob auch LTE unterstützt wird, gibt das Datenblatt nicht her.

Vorgänger Galaxy S4 Zoom konnte nicht überzeugen

Mit dem Galaxy S4 Zoom hat Samsung im vergangenen Jahr den ersten Smartphone-Kamera-Hybriden vorgestellt. Im Test konnte das Gerät aber nicht überzeugen und landete damit in unserer Liste der 10 größten Verlierer der teltarif.de-Tests. Grund für die Bewertung war, dass es das S4 Zoom nicht geschafft hat, den Spagat zwischen Smartphone und Kamera zu bewältigen. Abzuwarten bleibt daher, wie sich das neue Modell schlagen wird. Mehr Details zu unseren Ergebnissen lesen Sie im Testbericht des Samsung Galaxy S4 Zoom.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung