Update

Samsung Galaxy S5 bekommt mit erstem Firmware-Update mehr Speed

Samsung hat mit dem ersten Software-Update für das Galaxy S5 Kamera und Fingerabdruck-Sensor des Smartphones verbessert. Wir berichten darüber, wo die neue Firmware bereits verteilt wird und wie Sie das Update ebenfalls schon jetzt bekommen können.
AAA
Teilen (1)

Samsung hat mit der Verteilung eines ersten Firmware-Updates für sein aktuelles Smartphone-Flaggschiff, das Samsung Galaxy S5, begonnen. Einem Bericht des Onlinemagazins Sammobile zufolge wird die neue Firmware derzeit bereits in Großbritannien verteilt. Dabei ändert sich die Android-Version nicht, zumal die zurzeit noch immer aktuelle Variante des Betriebssystems, 4.4.2, schon bisher auf dem Smartphone vorhanden war.

Samsung selbst hat zum Software-Update lediglich bekanntgegeben, die Nutzer des Smartphones könnten nach der Installation mit einer verbesserten Performance rechnen. Details nannte der Hersteller jedoch nicht. Sammobile geht mehr ins Detail und berichtet unter anderem, die im Smartphone verbaute Digitalkamera und die Galerie-App würden nun schneller als bisher auf Eingaben reagieren.

Weitere Verbesserungen sollen dem Bericht zufolge den Fingerabdruck-Sensor des Smartphones betreffen. Dieser soll präziser als bisher arbeiten. Nicht zuletzt bestätigt auch der Sammobile-Bericht eine bessere Performance des gesamten Betriebssystems. Darüber hinaus habe der Hersteller das RAM-Management optimiert.

Installationsdatei rund 100 MB groß

Erstes Update für Samsung Galaxy S5Erstes Update für Samsung Galaxy S5 Wie Caschys Blog berichtet, wird die neue Version des Beriebssystems neben Großbritannien auch in Finnland verteilt. Die Installationsdatei habe einen Umfang von etwa 100 MB und das Firmware-Update lasse sich gleichermaßen direkt über den am Smartphone verfügbaren Internet-Zugang oder über die von Samsung veröffentlichte PC-Software Kies installieren.

In Deutschland ist die neue Betriebssystem-Version für das Samsung Galaxy S5 bislang nicht angekommen. Allerdings dürfte das Update auch hierzulande in den nächsten Wochen zur Verfügung stehen. Wahrscheinlich ist, dass zuerst Besitzer eines ungebrandeten Geräts die Aktualisierung zur Installation angeboten bekommen, während Kunden mit einem Netzbetreiber-Gerät mit leichter zeitlicher Verzögerung versorgt werden.

Wird die Aktualisierung direkt am Samsung Galaxy S5 und ohne Umweg über die PC-Software vorgenommen, so empfiehlt sich der Download der Installationsdatei über einen WLAN-basierten Internet-Zugang, um das Highspeed-Inklusivvolumen des verwendeten Datentarifs nicht über Gebühr zu beanspruchen. Alle Daten und Einstellungen bleiben erhalten.

Werbe-Apps werden mit Update erneut installiert

Unerwünschte Werbe-Apps, die Samsung seit geraumer Zeit bei seinen Smartphones vorinstalliert, werden mit einem Software-Update erneut auf das Handy geladen. Die Anwendungen können aber direkt wieder gelöscht werden.

Sammobile hat die neue Software auf seiner Webseite auch zum Download bereitgestellt. Auf diesem Weg ließe sich das Update auch jetzt schon auf deutschen Geräten installieren. Allerdings empfiehlt es sich, auf die offizielle Version für das eigene Modell zu warten, zumal es landes- und netzbetreiberspezifische Unterschiede geben kann und es sich bei der Nutzung der Firmware vom Sammobile um einen vom Handy-Hersteller nicht unterstützten Eingriff in das Betriebssystem handelt.

Teilen (1)

Weitere Meldungen zu Samsung-Produkten