Aktualisiert

Samsung Galaxy S4 kommt mit 2,3-GHz-CPU und schnellerem LTE

LTE-Plus-Variante des Galaxy S4 kostet bei der Telekom 649 Euro
AAA
Teilen

Noch vor der Vor­stell­ung des Samsung Galaxy S4 (GT-I9505) Anfang des Jahres sorg­ten Speku­lationen um den Octa-Core-Prozessor des Gerä­tes für ent­sprech­ende Vor­freude. Nach der Präsen­tation kam dann jedoch Ernüch­terung auf, als sich heraus­stellte, dass es diese Vari­ante nicht nach Eu­ropa schaffen würde. Samsung setzte statt­dessen auf den mit 1,9 Giga­hertz getak­teten Snap­dragon-600-Pro­zessor. Wohl auch in An­betracht der zuneh­menden Kon­kurrenz durch HTC und anderer Her­steller hat Samsung sei­nem Flagg­schiff nun ein Update verpasst.

Das Samsung Galaxy S4 wird überarbeitet.Das Samsung Galaxy S4 wird überarbeitet Auf der deutschen Produkt­seite des Samsung Galaxy S4 findet sich eine Modellvariante mit einem auf 2,3 Giga­hertz getak­teten, Snap­dragon-800-Pro­zessor. Das Smart­phone mit der Pro­duktbe­zeich­nung GT-I9506 bietet zudem eine lei­stungs­fähigere LTE-Schnitt­stelle. Während im Vor­gänger, dem GT-I9505, noch ein Modem der Kate­gorie drei verbaut war, ist nun eines der Kate­gorie vier inte­griert. Dieses soll im Down­stream Geschwin­digkeiten von bis zu 150 MBit/s erreichen.

An den übrigen technischen Daten ändert sich nichts. Dem Prozessor stehen immer noch zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite und auch die Akkulaufzeit soll durch den leistungsstärkeren Prozessor nicht beeinflusst werden. Ob die neue Version gleich mit Googles Android-Betriebssystem in der Version 4.3 ausgeliefert werden wird, ist derzeit unklar.

Auch ungeklärt ist derzeit, was mit denen noch im Handel befindlichen Modellen passieren wird. Laut Samsung-Pressestelle werden sie zwar entsprechend gekennzeichnet, ob sie jedoch günstiger verkauft werden, wurde uns nicht mitgeteilt. Ebenso wenig bekannt - wenn auch wahrscheinlich - ist aber, dass Samsung auf dem neuen Modell den viel kritisierten Region-Lock einsetzen wird.

Neuauflage über 200 Euro teurer

Die Deutsche Telekom bietet das Smartphone unter der Bezeichnung "Samsung Galaxy S4 mit LTE Plus" zu einem Preis von 649,95 Euro ohne Vertrag an. Hier kommt laut Datenblatt aber noch die ältere Android-Version 4.2.2 zum Einsatz. Das ältere Modell des Galaxy S4 wird währenddessen weiter angeboten. Wie Vodafone uns mitteilte, wird die überarbeitete Version auch beim Düsseldorfer Netzbetreiber erscheinen. Wann und zu welchem Preis ist derzeit aber noch nicht bekannt.

Das alte Samsung Galaxy S4 findet sich in diversen Preisvergleichen bereits zu Preisen von 435 Euro. Bevor man in das neue Modell investiert, sollte also abgewogen werden, ob das etwas langsamere Modell nicht ausreichend ist – zumal Datenübertragungsraten von bis zu 150 MBit/s über das LTE-Netz noch recht selten zu finden sind.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung Galaxy S4