Engpässe

Samsung Galaxy S3: Lieferengpässe beim neuen Smartphone

Das sagen die Telekom, o2, Vodafone und Base zu den Engpässen
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Das Samsung Galaxy S3 ist erst seit heute verfügbar und schon kommt es zu Lieferengpässen bei einigen Händlern. Darunter der große Online-Handel Amazon, der bereits die Verzögerungen bei der Auslieferung des Highend-Smartphones angekündigt hat. So schreibt das Unternehmen Vorbesteller des Galaxy S3 via E-Mail an, in denen steht, dass sich die Auslieferung des Smartphones noch um ein bis zwei Wochen verzögern wird. Die Wartezeit beträgt laut Amazon für Neubesteller ein bis drei Wochen. Außerdem kursieren bereits einige Foreneinträge im Internet, in denen von Lieferengpässen bei den deutschen Netzbetreibern geredet wird. Grund genug für uns, bei der Telekom, Vodafone, o2 und Base nachzufragen, wie lange ein Interessent auf sein Endgerät warten muss.

Die Mobilfunker und Samsung zu den Lieferengpässen

Das neue Samsung Galaxy S3 mit AndroidDas neue Samsung Galaxy S3 mit Android Die Pressestelle von Base ist positiv gestimmt und äußerte sich wie folgt auf die Anfrage von teltarif.de: "Wir haben heute Nacht im Berliner BASE_camp erfolgreich den Verkauf des Samsung Galaxy S3 gestartet und blicken optimistisch auf den weiteren Verkauf dieses sehr begehrten High-End-Smartphones in den nächsten Wochen".

Etwas anders sieht es die Telekom, die ebenfalls heute mit dem Verkauf des Samsung Galaxy S3 in ihren Telekom-Shops begonnen hat. So ist derzeit ausschließlich die weiße Variante des Smartphones zu haben. Mit dem blauen Modell rechnet der Mobilfunker erst ab Anfang Juni. Außerdem räumt die Telekom Lieferengpässe ein und schreibt: "Aufgrund der hohen Zahl an Vorbestellungen und der nicht verfügbaren blauen Variante kann es zu Verzögerungen bei der Auslieferung des Samsung Galaxy S3 kommen. Die betreffenden Kunden werden von uns informiert."

Auch bei Vodafone ist die blaue Variante des Samsung Galaxy S3 noch nicht verfügbar und soll laut Unternehmen in wenigen Tagen folgen, wie uns mitgeteilt wurde. Das weiße Samsung Galaxy S3 kann in den Vodafone-Shops bereits bestellt werden.

Der Mobilfunk-Anbieter o2 räumt ebenfalls Wartezeiten für das Samsung Galaxy S3 ein und schreibt: "Bedingt durch die hohe Nachfrage kann es sein, dass es an einigen Verkaufspunkten derzeit nur bestellt werden kann. Die Auslieferung an die Kunden erfolgt dann in den nächsten Tagen." Auf der Homepage von o2 steht, das der Versand vorraussichtlich zum 5. Juni erfolgen wird.

Samsung wollte uns nichts zu den Engpässen bei der Lieferung sagen und teilte uns mit: "Leider gibt es zum jetzigen Zeitpunkt kein Statement dazu."

US-Händler ebenfalls mit Lieferproblemen

Auch die Anbieter in den USA rechnen mit längeren Wartezeiten bei der Auslieferung des Samsung Galaxy S3, wie phandroid.com berichtet. Wer sich für eines der neuen Samsung-Smartphones interessiert, sollte zunächst beim favorisierten Händler anfragen, welche Lieferzeiten für das mobile Endgerät bestehen und dann den Kauf durchführen.

Von den Lieferproblemen ist sowohl die blaue, als auch die weiße Geräte-Variante betroffen. Bisher wurde vermutet, dass das blaue Modell schneller ausverkauft sei, da Samsung nach Medienberichten zufolge durch eine fehlerhafte Lackierung rund 600 000 Rückdeckel des blauen Gerätes zu entsorgen. Welche Features das Samsung Galaxy S3 bietet und wie das neue Android-Smartphone in unserem Handy-Test abschneidet, erfahren Sie hier.

Teilen

Weitere Meldungen zum Thema Samsung Galaxy S3