Gerüchteküche

Bericht: Samsung produziert SoC für Galaxy S23 selbst

Laut Bran­chen­berichten wird Samsung eine spezi­elle Version des Snap­dragon 8 Gen 2 produ­zieren, die bei der Galaxy-S23-Serie zum Einsatz kommt.

Die Smart­phones der Galaxy-S23-Serie von Samsung werden auch in Europa mit einem Chip­satz von Qual­comm ausge­lie­fert. Die Exynos-Prozes­soren des korea­nischen Herstel­lers haben bei den Flagg­schiff-Smart­phones des Unter­neh­mens vorerst ausge­dient. Statt­dessen kommt der Snap­dragon 8 Gen 2 zum Einsatz. Und doch könnten die Chip­sätze von Samsung produ­ziert werden, wie das Online­magazin 9to5google berichtet.

Hinter­grund ist, dass Samsung zu den Auftrags­fer­tigern von Qual­comm gehört. Der Bericht speku­liert zudem, dass die Koreaner für ihre Galaxy-S23-Mobil­tele­fone eine spezi­elle Version des Snap­dragon 8 Gen 2 einsetzen wollen, die über­taktet werden können und so noch leis­tungs­fähiger sind. Der Chip sei auf Geek­bench bei einem Samsung Galaxy S23 entdeckt worden. Es gilt aber als wahr­schein­lich, dass der SoC auch beim Galaxy S23+ und beim Galaxy S23 Ultra zum Einsatz kommt. Gerüchte um Samsung-Prozessoren Gerüchte um Samsung-Prozessoren
Logo: Samsung, Grafik: Image licensed by Ingram Image, Montage: teltarif.de
Dem Bericht zufolge hatte Samsung für Qual­comm den Snap­dragon 8+ Gen 1 herge­stellt. Für die neue Prozessor-Gene­ration habe aber TSMC den Zuschlag für die Produk­tion bekommen. Diesem Auftrags­fer­tiger werden effek­tivere Ferti­gungs­pro­zesse nach­gesagt. Beim Snap­dragon 8 Gen 2 könnten die von Samsung produ­zierten Chip­sätze zwar leis­tungs­fähiger sein als die von TSMC herge­stellten Einheiten. Dabei ist die Wahr­schein­lich­keit aber hoch, dass dies zu Lasten der Akku­lauf­zeit geht.

Gerüchte um neue Samsung-Prozes­soren

Datenblätter

Auf Twitter gibt es mitt­ler­weile außerdem Hinweise, nach denen Samsung im Rahmen seines für den 1. Februar erwar­teten Unpa­cked Events auch einen neuen Chip­satz für Galaxy-Geräte zum Thema macht. Dabei könnte es sich um die ange­passten Vari­anten des Snap­dragon 8 Gen 2 handeln oder aber um neue Prozes­soren, deren Veröf­fent­lichung noch eine Weile dauert.

In der Branche wird darüber speku­liert, dass Samsung die Snap­dragon-Prozes­soren von Qual­comm nur über­gangs­weise nutzt und 2025 zu selbst entwi­ckelten Chip­sätzen zurück­kehrt. Alter­nativ wäre es auch denkbar, dass Samsung auf dem Unpa­cked Event neue Exynos-Chips vorstellt, die der Hersteller für seine Mittel­klasse-Smart­phones verwendet.

OneUI 5.1 für Galaxy S20

Nicht zuletzt berichtet Sam Mobile, dass Samsung seiner Galaxy-S20-Reihe noch ein Update auf OneUI 5.1 spen­dieren wird. Intern werde die Soft­ware für die mitt­ler­weile drei Jahre alten Smart­phone-Modelle Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra bereits getestet. Ob auch das Samsung Galaxy S20 FE profi­tiert, ist noch nicht bekannt.

Android 14 werden die Geräte aber wohl nicht mehr erhalten. Erst ab der Galaxy-S21-Serie gilt die Zusage von Samsung, vier große Soft­ware-Updates bereit­zustellen. Android 13 und OneUI 5 sind für die Galaxy-S20-Handys seit Mitte November verfügbar. Wir haben das Update auf einem Samsung Galaxy S20 Ultra auspro­biert.

Mehr zum Thema Samsung