Design-Leak

Design des Galaxy S23: Man muss schon genau hinschauen

Es bleibt span­nend: Rund zwei Wochen vor dem Galaxy-Unpa­cked-Event sind weitere inter­essante Leaks zu S23, S23+ und S23 Ultra inklu­sive US-Preisen aufge­taucht.

Am 1. Februar wird Samsung die Galaxy-S23-Serie vorstellen. Rund zwei Wochen vor dem Unpa­cked Event gehen die Leaks in die Ziel­gerade. Ein bekannter Bran­chen­insider hat sich zu den Maßen und zur 200-Mega­pixel-Kamera des Galaxy S23 Ultra geäu­ßert.

Weiterhin gibt es Neuig­keiten bezüg­lich der Preis­gestal­tung von Galaxy S23, Galaxy S23+ und Galaxy S23 Ultra.

Samsung Galaxy S23: Verwechs­lungs­gefahr

Neue Leaks zu Samsung Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra Neue Leaks zu Samsung Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra
Bild: teltarif.de

Datenblätter

Zunächst zum Samsung Galaxy S23: In einem Tweet (s. unten) über die Social-Media-Platt­form Twitter stellt Bran­chen­insider Ice universe Samsung Galaxy S23 und Galaxy S22 gegen­über. Ehrlich gesagt, man muss schon sehr genau hinschauen, wo die Unter­schiede zwischen Alt und Neu liegen. Denn auf den ersten Blick sehen sich Galaxy S23 und Galaxy S22 zum Verwech­seln ähnlich.

Ice universe gibt die Verän­derungen des Galaxy S23 gegen­über dem Galaxy S22 zu Proto­koll: Der Metall­rahmen in der Mitte über der Front­kamera soll beim Neuan­kömm­ling etwas dicker sein als beim 2022er-Modell. Das Punch Hole im Display für die Kamera in der Front soll sich zudem etwas verklei­nern. Im direkten Vergleich ist das erkennbar, aber auch nur dann. Weiterhin haben die Funk­tions­tasten im Gehäu­serahmen rechts ihre Posi­tion verän­dert. Laut­stär­ketasten und Power­button sind etwas höher ange­bracht.

Samsung Galaxy S23+: Das gleiche Bild?

Ähnlich ist es auch bei Samsung Galaxy S23+ und Galaxy S22+. Auch beim Vergleich dieser Modelle sieht es so aus, als sei der Metall­rahmen über dem Punch Hole beim Galaxy S23+ etwas dicker als beim Galaxy S22+. Auf den Bildern ist auch zu sehen, dass das Front­kamera-Loch beim in wenigen Wochen erwar­teten Flagg­schiff kleiner ist und die Funk­tions­tasten ihre Posi­tion verän­dert haben.

In einem weiteren Tweet geht der Leaker auf die genauen Maße des Samsung Galaxy S23+ ein: Demnach sei das Kinn des Galaxy S23+ einschließ­lich des mitt­leren Rahmens 3,1 mm breit. Ober­halb des Rahmens seien es 1,7 mm, was schmaler sein soll als beim Xiaomi 13 und auch schmaler als beim Galaxy S23, das 1,9 mm aufweisen soll.

Samsung Galaxy S23 Ultra: "Insge­samt ähnlich"

Bedeu­tende Unter­schiede soll es laut Ice universe auch nicht beim Galaxy S23 Ultra im Vergleich zum Galaxy S22 Ultra geben. Demnach habe das Galaxy S23 Ultra links und rechts an den Display­rän­dern Maße von jeweils 2,2 mm, oben 2,7 mm und unten 3,6 mm. Das Punch Hole weise Maße von 3,7 mm auf.

Inter­essant ist der Seiten­ver­gleich von Galaxy S23 Ultra und Galaxy S22 Ultra (s. unten). Dort zu sehen ist ein brei­terer Metall­rahmen beim Galaxy S23 Ultra und ein größeres Format der Kamera-Linsen. Zudem sollen sich die Posi­tionen der Funk­tions­tasten Power­button und Laut­stär­kewippe anders als beim Galaxy S23 und Galaxy S23+ leicht nach unten verschieben.

Eben­falls aufhor­chen lässt die Größe von Bildern, die mit der 200-Mega­pixel-Kamera des Galaxy S23 Ultra möglich sein sollen. Diese sind laut Ice universe für ein Bild, das bei Tages­licht geschossen wurde, zwischen 20 und 40 MB groß, was nicht viel mehr Spei­cher­platz benö­tige als die Bild­dateien eines 108-Mega­pixel-Fotos.

Samsung Galaxy S23: Preise geleakt

Kunden in den USA können das Samsung Galaxy bereits vorbe­stellen. Nun wurden die US-Preise für Galaxy S23, S23+ und Galaxy S23 Ultra geleakt (RMC via Schmid­tis­blog), womit es eine unge­fähre Vorstel­lung davon gibt, was die Modelle hier­zulande kosten könnten.

  • Samsung Galaxy S23 mit 8 GB/128 GB: 799 US-Dollar
  • Samsung Galaxy S23 mit 8 GB/256 GB: 849 US-Dollar
  • Samsung Galaxy S23+ mit 8 GB/128 GB: 999 US-Dollar
  • Samsung Galaxy S23+ mit 8 GB/256 GB: 1049 US-Dollar
  • Samsung Galaxy S23 Ultra mit 8 GB/256 GB: 1249 US-Dollar
  • Samsung Galaxy S23 Ultra mit 12 GB/512 GB: 1349 US-Dollar
  • Samsung Galaxy S23 Ultra mit 12 GB/1 TB: 1499 US-Dollar

Anfang des Monats tauchte ein Gerücht auf, dass Samsung die 128-GB-Vari­anten von Galaxy S23, Galaxy S23+ und Galaxy S23 Ultra strei­chen könnte. Bezüg­lich der gele­akten US-Preise dürften es Galaxy S23 und Galaxy S23+ aber nun doch mit 128 GB geben. Nur das Galaxy S23 Ultra habe in der Basis-Version 256 GB. Die 1-TB-Vari­ante vom Galaxy S22 Ultra gab und gibt es exklusiv im Samsung Online-Shop. Vermut­lich wird das auch bei dem Galaxy S23 Ultra mit 1 TB so sein.

Die Kamera des Samsung Galaxy S23 soll "Gemacht für das Mond­licht" sein. Details dazu lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Gerücht