Teurer

Samsung Galaxy S22: Gründe für den Preisanstieg

Samsung wird wohl bald seine neuen Flagg­schiffe präsen­tieren. Diese sollen deut­lich teurer werden als die Vorgänger. Das sind die Gründe.

Samsung Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra verspre­chen gene­rell keine Smart­phone-Schnäpp­chen zu werden. Die drei Modelle defi­nieren die Premium-Klasse des Herstel­lers mit entspre­chenden Preisen. Wenn es um die Preis­gestal­tung geht, kreisten vergan­genen Gerüchte um die UVPs der Vorgänger-Serie rund um das Galaxy S21. Für eine Orien­tie­rung funk­tio­niert das in der Regel auch ganz gut.

Mitt­ler­weile wird in der Tech-Welt eifrig darüber disku­tiert, dass die Galaxy-S22-Serie, die am 8. Februar vorge­stellt werden soll, teurer werden soll als Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra. Das sind die mögli­chen Gründe für den Preis­anstieg

Galaxy S22 teurer - das sind die Gründe

Bald kommt der Nachfolger des Samsung Galaxy S21 (Bild) Bald kommt der Nachfolger des Samsung Galaxy S21 (Bild)
Bild: Samsung

Datenblätter

Ein Grund liegt auf der Hand. Aufgrund des anhal­tenden Chip­man­gels dürften allein deshalb die Preise für die Smart­phone-Modelle der Galaxy-S22-Serie ansteigen. Darüber hinaus ist von einem Kosten­anstieg von einer Reihe von Schlüs­sel­kom­ponenten sowie Mehr­kosten für Bild­sen­soren und Lade­regler die Rede. Von 30 bis 40 Prozent bezie­hungs­weise 10 bis 15 Prozent Preis­anstieg ist die Rede, wie das Online-Portal Gizchina mit Verweise auf "Network Sources", "Netz­werk­quellen", berichtet.

Im Schnitt sollen Galaxy S22 und Co. so 100 Dollar mehr kosten als die Modelle im vergan­genen Jahr. Demnach wird von Start­preisen von 899 US-Dollar für das Galaxy S22 gespro­chen. Das Galaxy S22+ soll 200 US-Dollar mehr kosten. Das Spit­zen­modell Samsung Galaxy S22 Ultra soll preis­lich bei 1299 US-Dollar beginnen.

Der Preis­anstieg der Modelle basie­rend auf Kompo­nen­ten­mangel ist ein logi­scher Schritt. Nichts­des­totrotz wird es nach Einfüh­rung mit großer Wahr­schein­lich­keit zu Preis­regu­lie­rungen durch den Markt kommen, und Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra werden im Preis fallen. Wir empfehlen, die Preise für die drei neuen Modelle in den Wochen und Monaten zu beob­achten und regel­mäßig den Preis­ver­gleich zu machen, wenn Sie sich für eines der Modelle inter­essieren.

Markt wird die Preise regu­lieren

Ein Beispiel: Das Samsung Galaxy S21 wird seit dem 29. Januar 2021 verkauft. Bereits kurze Zeit später, am 8. Februar 2021, berich­teten wir über eine Mehr­wert­steuer-Aktion des Händ­lers Saturn. Nur etwas über eine Woche nach dem Markt­start gab es bereits die erste Möglich­keit, über 140 Euro beim Kauf des Galaxy S21 zu sparen, beim Galaxy S21 Ultra waren es sogar über 200 Euro.

Das Samsung Galaxy S22+ rückt zwischen den drei Modellen der S-Serie immer ein biss­chen in den Hinter­grund. Dabei ist das Modell nicht minder inter­essant. Jetzt sind weitere Details zu Design und Ausstat­tung des Plus-Modells aufge­taucht.

Mehr zum Thema Smartphone