Hands-on

Hands-on: Samsung Galaxy S21 Ultra 5G ausgepackt

Das Samsung Galaxy S21 Ultra 5G ist da. Wir haben es aus der schmalen Schachtel geholt und uns einen ersten Eindruck von Samsungs neuestem Premium-Schuss verschafft.

Spei­cher­erwei­terung gibt es nicht

Samsung verzichtet bei der Galaxy-S21-Serie auf die Möglich­keit der Spei­cher­erwei­terung. Einen Platz für eine microSD-Karte gibt es im Slot also nicht. Zwei Nano-SIM-Karten können parallel betrieben werden. Die Haupt-SIM-Karte kann darüber hinaus auch mit einem elek­tro­nischen SIM-Profil (eSIM) kombi­niert werden.

Während bei der Galaxy-S20-Serie nur Versionen (je nach Modell) mit 128 GB oder 512 GB auffindbar sind, bekommt die S21-Reihe mit 256 GB nomi­nell verfüg­barem internen Spei­cher eine weitere Version hinzu. Das ist für alle dieje­nigen prak­tisch, denen 128 GB zu wenig sind, 512 GB nicht brau­chen oder schlichtweg zu teuer sind.

Wir werden das Samsung Galaxy S21 Ultra in Kürze ausführ­lich testen. Derweil gelangen Sie beim Klick auf das Bild zum ausführ­lichen Test­bericht von Samsungs aktu­eller Foldable-Gene­ration Galaxy Z Fold 2 5G.

Kartenslot ohne microSD
vorheriges weiter… 13/13 – Bild: teltarif.de
  • Benutzeroberfläche OneUI 3.0
  • Der Kamera-Buckel
  • Cutting-Edge-Kamera-Design
  • Die Quadkamera
  • Kartenslot ohne microSD

Mehr zum Thema Hands-On