Samsung-Update

Samsung Galaxy S21: Mai-Sicherheitsptach ist da

Samsung rollt ein Update mit dem Mai-Sicher­heits­patch für die Galaxy-S21-Serie aus. Vorbild­lich. Google-Pay-Nutzer könnten nach der Instal­lation aber Probleme bekommen.

Samsung beweist ein weiteres Mal seine Stand­haf­tig­keit in der vorbild­lichen Update-Politik und spen­diert dem Galaxy S21 den Sicher­heits­patch, der auf den 1. Mai datiert ist. Damit ist der südko­rea­nische Konzern anderen Smart­phone-Herstel­lern einen Schritt voraus.

Das Update liefert aber nicht nur die aktu­elle Sicher­heits­richt­linie, sondern darüber hinaus laut Chan­gelog noch weitere Verbes­serungen. Galaxy-S21-Nutzer müssen über 1 GB Spei­cher einplanen, wenn sie die Soft­ware-Aktua­lisie­rung herun­ter­laden und instal­lieren wollen. Der Down­load über ein WLAN-Netz­werk ist empfeh­lens­wert.

Galaxy S21: Mai-Patch und verbes­serte Kamera-Leis­tung

Der Mai-Sicherheitspatch für das Galaxy S21 (Im Bild: Ultra) ist da Der Mai-Sicherheitspatch für das Galaxy S21 (Im Bild: Ultra) ist da
Bild: teltarif.de
Sind auto­mati­sche Soft­ware-Updates akti­viert, sollten diese auch ohne manu­elles Zutun geladen werden. Die Vergan­gen­heit hat aber gezeigt, dass sich die auto­mati­sche Infor­mation, dass ein Update zum Down­load bereit­steht, verzö­gern kann. Es ist also möglich, dass das Update schon ausge­rollt, der Galaxy-Nutzer darüber aber noch nicht benach­rich­tigt wurde.

Heute Morgen prüften wir ein in der Redak­tion genutztes Samsung Galaxy S21 Ultra manuell auf Updates. Das Menü ist in den "Einstel­lungen" unter "Soft­ware-Update" und "Herun­ter­laden und instal­lieren" zu finden. Die Prüfung war erfolg­reich und das Update mit dem besagten Sicher­heits­patch stand zum Down­load zur Verfü­gung. Wann uns das System von sich aus benach­rich­tigt hätte, können wir nicht sagen. Wenn Sie sich für regel­mäßige Updates inter­essieren und ihr Smart­phone aktuell halten wollen, empfehlen wir hin und wieder den manu­ellen Test.

Datenblätter

Im Falle des Galaxy S21 Ultra war der Patch 1149,41 MB groß. Nach dem Down­load, der anschlie­ßenden Instal­lation samt Reboot des Smart­phones wurde die Android-Sicher­heits­patch-Ebene 1. Mai 2021 ange­zeigt. Detail­lierte Infor­mationen zur Soft­ware können Sie über die Einstel­lungen und über die Menü­punkte "Tele­fon­info" und "Soft­warein­for­mationen" einsehen.

Das Chan­gelog des Updates offen­bart weitere "Neuig­keiten". So sollen auch die Leis­tung der Kamera und Quick Share, das Teilen von Dateien, verbes­sert worden sein. Samsung gibt vor der Instal­lation noch eine wich­tige Infor­mation: Aufgrund der aktua­lisierten Sicher­heits­richt­linien kann nach erfolg­rei­chem Update auf die neue Soft­ware-Version nicht mehr zur vorhe­rigen zurück­gekehrt werden.

Es ist davon auszu­gehen, dass neben dem Galaxy S21 Ultra auch Galaxy S21 und Galaxy S21 Plus mit dem Update bedacht werden.

Update mit Google-Pay-Bug?

Grund­sätz­lich ist es immer zu empfehlen, Hersteller-Updates mit aktu­ellen Sicher­heits­patches zu instal­lieren. Es kann aber immer wieder vorkommen, dass Updates zu Problemen in der Nutzung führen und erst ein nach­gescho­bener Patch diese Bugs ausbü­gelt. Caschys Blog berichtet von Leser­mel­dungen, nach denen die Nutzung von Google Pay nach erfolg­rei­cher Instal­lation des Updates nicht mehr möglich gewesen sei. Die betrof­fenen Geräte erfüllten wohl nicht mehr die nötigen Sicher­heits­stan­dards für die Nutzung des Bezahl­dienstes.

Auf unserem Samsung Galaxy S21 Ultra nutzen wir auch Google Pay. Nach dem Update öffneten wir die Google-Pay-App und konnten bislang keine Probleme entde­cken. Eine Fehler­mel­dung gab es jeden­falls nicht, und die von uns hinter­legte Kredit­karte ist weiterhin in der App gespei­chert.

Samsung-Smart­phones im Test von teltarif.de

Mehr zum Thema Update