Smartphone-Test

Samsung Galaxy S21 FE: (Un)erwartetes Top-Modell im Test

Das Samsung Galaxy S21 FE ist da. Bei uns lesen Sie, ob die neue Fan Edition etwas taugt, oder hat sich Samsung mögli­cher­weise verkal­kuliert?

Haupt­kamera im Test

Wie beim Galaxy S21 gibt es bei der neuen Fan Edition eine 12-Mega­pixel-Haupt­kamera (Blende: f/1,8) und eine 12-Mega­pixel-Ultra­weit­win­kel­kamera (Blende: f/2.2) mit 123°-Aufnah­mera­dius. Im Gegen­satz zum hoch­auf­lösenden 64-Mega­pixel-Sensor der Tele­kamera des Galaxy S21 löst die Tele­kamera des Galaxy S21 FE mit 8 Mega­pixel (Blende: f/2.4) auf. Zunächst haben wir die Haupt­kamera des Galaxy S21 FE unter Labor­bedin­gungen getestet. Kamera-Design verschmilzt mit dem Gehäuse Kamera-Design verschmilzt mit dem Gehäuse
Bild: teltarif.de
Das Ergebnis bei guten Licht­bedin­gungen über­rascht nicht: Klare und natür­liche Farben, sehr geringes Bild­rau­schen und ausrei­chend hell. Die Aufnahme bei schlechtem Licht im Stan­dard-Modus weist Defi­zite auf. Die hellen Farben lassen sich zwar noch erkennen, bei den dunk­leren wird die Diffe­ren­zie­rung aber schon schwierig. Zudem gehen sichtbar Details verloren. Diese sind beim Blüten­kopf nicht mehr zu erkennen. Das Bild­rau­schen ist hoch, die Hellig­keit zu niedrig.

Der in der Kamera-App manuell akti­vier­bare Nacht­modus kann das Ergebnis deut­lich opti­mieren: Bild­rau­schen wird redu­ziert, die Farben sind deut­lich besser zu erkennen, auch werden Details besser heraus­gear­beitet. Dennoch sollte bei einem so teuren Smart­phone mehr drin sein.

Die Labor-Aufnahmen, die wir mit der Haupt­kamera des Samsung Galaxy S21 FE gemacht haben, können Sie sich nach­fol­gend anschauen.

Haupt­kamera: Labor-Aufnahmen

Selfie­kamera im Test

Schmale Displayränder, Punch Hole für die Selfiekamera Schmale Displayränder, Punch Hole für die Selfiekamera
Bild: teltarif.de
Die Selfie­kamera ist wieder im Gewand eines Punch Holes umge­setzt worden. Im Gegen­satz zum Galaxy S21, bei dem die Selfie­kamera maximal mit 10 Mega­pixel auflöst, liegt die Auflö­sung der Selfie­kamera des Galaxy S21 bei 32 Mega­pixel (Blende: f/2.2).

Bei guten Licht­bedin­gungen im Labor ist das Ergebnis sehr gut. Die Kamera schafft es, natür­liche, inten­sive Farben, ausrei­chend Hellig­keit und viele Details abzu­bilden. Inter­essant ist, dass die Aufnahme bei schlechten Licht­bedin­gungen im Stan­dard-Modus besser funk­tio­niert als im Nacht­modus, der auch für die Selfie­kamera manuell in der App akti­viert werden kann. Im Stan­dard-Modus sehen die Farben natür­lich aus, Details werden gut heraus­gear­beitet. Das Gesicht wird nicht unan­genehm ange­strahlt, der Grad der Hellig­keit könnte aber insge­samt höher ausfallen. Im Selfie-Nacht­modus ist die Hellig­keit zwar höher, das Ergebnis erscheint aber insge­samt nicht so natür­lich wie im Stan­dard­modus.

Die Labor-Aufnahmen, die wir mit der Selfie­kamera des Samsung Galaxy S21 FE gemacht haben, können Sie sich nach­fol­gend anschauen.

Selfie­kamera: Labor-Aufnahmen

Haupt­kamera im Stra­ßen­test

Triple-Hauptkamera des Galaxy S21 FE im Außen-Test Triple-Hauptkamera des Galaxy S21 FE im Außen-Test
Bild: teltarif.de
Nach­fol­gend haben wir die Haupt­kamera des Samsung Galaxy S21 FE außer­halb des Test­labors auspro­biert. Dabei haben wir die Einstel­lungen auf das 16:9-Bild­format fest­gelegt. Ansonsten haben wir die Stan­dard­ein­stel­lungen nicht verän­dert. Der opti­sche Zoom ist bis zu 3-fach möglich, die darüber­lie­genden Zoom­stufen bis 30-fach auf digi­talem Wege. Ab 20-facher Zoom­stufe schaltet sich auf dem Smart­phone-Display ein Such­fenster dazu, dass den Fokus auf das gewünschte Objekt erleich­tert. Diese Lösung ist bereits von früheren Galaxy-Modellen mit hohen Zoom­stufen bekannt.

Wir haben Aufnahmen in verschie­denen Zoom­stufen gemacht (3x, 10x, 20x und 30x). Die Ergeb­nisse können sich inso­fern sehen lassen, dass auch in den höheren Stufen die Zeiger der Kirch­turmuhr trotz gestei­gertem Bild­rau­schen noch gut zu erkennen sind.

Die Aufnahmen, die wir mit der Haupt­kamera des Samsung Galaxy S21 FE außer­halb des Test­labors geschossen haben, können Sie sich nach­fol­gend anschauen.

Haupt­kamera: Außen-Aufnahmen

Fazit

Macht das Samsung Galaxy S21 FE irgend­etwas beson­ders? Nein, aber es erle­digt seine Aufgaben auf Flagg­schiff-Niveau. Die neue Fan Edition verfügt über einen leis­tungs­starken Snap­dragon-888-Prozessor, ein sehr helles Display, eine gute Akku­lauf­zeit und kann mit sehr guten Tele­fonie­qua­litäten und einem tollen Stereo­laut­spre­cher­system punkten. Ja, wäre da nicht der Preis. Der ist unserer Meinung nach viel zu hoch. Nicht wegen des Vergleichs mit anderen Flagg­schiffen - die kosten im Zweifel genauso viel oder gar mehr -, sondern weil Samsung zu viele Alter­nativen aus dem eigenen Haus im Angebot hat.

Man könnte das Galaxy S21 FE nun wegen der genannten Vorzüge trotzdem kaufen und bekäme damit ein Top-Smart­phone. Das ist Fakt. Ein weiteres Argu­ment für das Samsung Galaxy S21 FE ist die kompakte Größe, die zwischen dem Galaxy S21 und dem Galaxy S21+ liegt.

Über die Kunst­stoff­rück­seite des Galaxy S21 FE kann man aufgrund der sehr guten Verar­bei­tung und dem komfor­tablen Hand­ling noch hinweg­sehen. Schade ist, dass der interne Spei­cher nicht per Micro-SD-Karte erwei­tert werden kann. Auch lassen sich im Gegen­satz zu den Geschwister-Modellen keine eSIM-Profile instal­lieren.


Logo teltarif.de

Gesamtwertung von teltarif.de
Samsung Galaxy S21 FE 5G

PRO
  • Sehr helles Display
  • Sehr gute Gesamtperformance
  • Handlich und kompakt
CONTRA
  • Interner Speicher nicht erweiterbar
  • Hauptkamera bei schlechtem Licht (Labor)
  • Hoher Preis im Vergleich mit S21
Testzeitpunkt:
01/2022
Samsung Galaxy S21 FE
Testurteil
gut (1,6)
Preis/Leistung: 2,0
Bewertung aktuell: 1,6
Einzelwertung
Datenblatt
Erklärung Testverfahren
Testsiegel downloaden
1 2 3
vorherige Seite:

Einzelwertung Samsung Galaxy S21 FE 5G

Gesamtwertung
gut (1,6)
87 %
Preis/Leistung
2,0
  • Gehäuse / Verarbeitung 10/10
    • Material 9/10
    • Haptik 10/10
    • Verarbeitung Gehäuse 10/10
  • Display 9/10
    • Touchscreen 10/10
    • Helligkeit 10/10
    • Pixeldichte 5/10
    • Blickwinkelstabilität 9/10
    • Farbechtheit (DeltaE) 7/10
    • Kontrast 10/10
  • Leistung 10/10
    • Benchmark Geekbench Single 10/10
    • Benchmark Geekbench Multi 10/10
    • Benchmark Browsertest 8/10
    • Benchmark Antutu 10/10
  • Software 10/10
    • Aktualität 10/10
    • Vorinstallierte Apps 7/10
  • Internet 10/10
    • WLAN 10/10
    • LTE 10/10
    • LTE Geschwindigkeit 10/10
    • 5G 10/10
    • Empfangsqualität 9/10
    • Dual-SIM 8/10
  • Telefonie 10/10
    • Sprachqualität 10/10
    • Lautstärke 10/10
    • Lautsprecher (Freisprechen) 10/10
  • Schnittstellen / Sensoren 9/10
    • USB-Standard 10/10
    • NFC 10/10
    • Navigation 10/10
    • Bluetooth 10/10
    • Kopfhörerbuchse 6/10
    • Video-Out 10/10
    • Fingerabdruckscanner 10/10
    • Gesichtserkennung 6/10
  • Speicher 6/10
    • Größe 8/10
    • SD-Slot vorhanden 0/10
  • Akku 8/10
    • Laufzeit (Benchmark) 7/10
    • Induktion 10/10
    • Schnellladen 10/10
  • Kamera 8/10
    • Hauptkamera
    • Bildqualität hell 9/10
    • Bildqualität dunkel 3/10
    • Bildstabilisator 10/10
    • Frontkamera
    • Bildqualität hell 10/10
    • Bildqualität dunkel 7/10
    • Kameraanzahl 10/10
    • Video 9/10
    • Handling 8/10
alles ausklappen
Gesamtwertung 87 %
gut (1,6)
1 2 3

Weitere Handytests bei teltarif.de