Fan Edition

Samsung Galaxy S21 FE: Kommt es oder kommt es nicht?

Glaubt man Gerüchten und jüngst veröf­fent­lichtem Bild­mate­rial, steht das Samsung Galaxy S21 FE nun doch bald vor der Tür.

Die Chancen stehen gut, dass Samsung die Galaxy-S22-Serie im Januar vorstellt und im Februar veröf­fent­licht. Da wir nun schon Ende November schreiben, stehen Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra bereits im Fokus der Aufmerk­sam­keit, die S-Klasse ist Samsungs Aushän­geschild in der Smart­phone-Sparte.

Ein Modell möchte sich wohl aber noch dazwi­schen mogeln: Es geht um das Galaxy S21 FE. FE steht für "Fan Edition", die erst­malig im vergan­genen Jahr als Galaxy S20 FE veröf­fent­licht wurde. Die Fan Edition des Galaxy S21 wird seit längerer Zeit erwartet. Ursprüng­lich wurde davon ausge­gangen, dass das Modell zusammen mit den Fold­ables Galaxy Z Flip 3 5G und Galaxy Z Fold 3 5G vorge­stellt wird. Doch es kam nichts.

Das Galaxy S20 FE ging Anfang Oktober 2020 in den Verkauf. Es hätte also gut sein können, dass sich der Konzern aus Südkorea an dem Release des Vorgän­gers orien­tiert. Doch auch daraus wurde nichts.

Was nun wie eine Aufschub-Kampagne aussieht, um die Span­nung zu stei­gern, soll aber bald den Höhe­punkt errei­chen. Bekannten Leakern zufolge soll das Galaxy S21 FE am 4. Januar vorge­stellt werden und bereits ab dem 11. Januar in den Verkauf gehen. Sollte Samsung die Galaxy-S22-Serie eben­falls im Januar vorstellen, sind die Neuvor­stel­lungen nicht weit ausein­ander.

Uns stellt sich nur eine Frage: Welche Ziel­gruppe möchte Samsung mit der verspä­teten Veröf­fent­lichung des Galaxy S21 FE anspre­chen?

Wer soll das Galaxy S21 FE kaufen und warum?

Soll so aussehen: Galaxy S21 FE Soll so aussehen: Galaxy S21 FE
Bild: Android Headlines
Unserer Meinung nach braucht Samsung gute Argu­mente, um das Galaxy S21 FE inter­essant zu machen. Zur Erin­nerung: Das Samsung Galaxy S20 FE 5G kostete zum Markt­start 730 Euro, güns­tiger als die Einstiegs­ver­sion des Galaxy S20 oder auch des Galaxy S21, aber auch nicht sehr weit davon entfernt.

Güns­tiger soll das Galaxy S21 FE aller­dings nicht werden. Es ist sogar die Rede davon, dass das Modell in Europa für über 900 Euro auf den Markt kommen soll. Das Galaxy S21 kostete zum Verkaufs­start 849 Euro (128 GB). Orien­tiert man sich an diesem Preis, könnte das Galaxy S22 ähnlich viel kosten. Das Galaxy S21 FE könnte unter Umständen also teurer sein als das Galaxy S22.

Dann bestünde letzt­lich die Möglich­keit, dass das Galaxy S21 FE nicht inter­essant genug ist und poten­zielle Käufer direkt zum Galaxy S22 greifen.

Galaxy S21 FE: Neues Bild­mate­rial aufge­taucht

Der Twitter-Nutzer Abhishek Soni hat Bild­mate­rial zu einem Smart­phone geteilt, bei dem es sich um das Galaxy S21 FE handeln soll. Das Modell sieht unspek­takulär aus und hat große Ähnlich­keit mit dem Galaxy S21 - nicht zuletzt wegen des rück­sei­tigen Kame­rade­signs, das in den Gehäu­serahmen über­geht.

Den Infor­mationen im Tweet zufolge soll die Rück­seite aus Kunst­stoff sein, einen Kopf­hörer­anschluss soll es nicht geben, dafür ein Display mit 120-Hz-Bild­wie­der­hol­rate. Zudem schwärmt Soni von der Kamera. Es bleibt span­nend.

Samsung ist vorne mit dabei, wenn es um Trans­parenz zur Update-Politik der Smart­phones geht. Nun hat der Konzern einen Rollout-Plan für Android 12 veröf­fent­licht.

Mehr zum Thema Smartphone