Angebote

Samsung Galaxy-S20-Serie: Heute noch bis 230 Euro sparen

Samsung bietet die Modelle seiner aktu­ellen S20-Serie derzeit stark redu­ziert an. Die Ange­bote sind nur noch heute gültig. Wir machen den Schnäpp­chen­check, ob sie sich lohnen.

Samsungs Galaxy-S20-Serie ist erst im März in die Märkte gestartet. Freunde des Galaxy S20 konnten sich bereits Ende April über eine teils stark gesun­kene UVP freuen. Jetzt bietet Samsung das Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra in seinem Online-Shop zu güns­ti­geren Preisen an.

Ob sich die Ange­bote, die nur noch heute gültig sind, lohnen, oder ob Sie bei anderen Händ­lern noch mehr sparen können, lesen Sie im nach­fol­genden Schnäpp­chen­check (Beim Preis­ver­gleich haben wir wie immer Ange­bote von Market­place-Händ­lern nicht berück­sich­tigt).

Galaxy S20: Bis zu 150 Euro bei Samsung sparen

Samsung Galaxy S20 mit 6,2-Zoll-Display Samsung Galaxy S20 mit 6,2-Zoll-Display
Bild: teltarif.de
Das Samsung Galaxy S20 mit 128 GB internem Spei­cher kostete zum Markt­start 899 Euro. Samsung bietet das kleinste Modell in der 4G-Version in den Farben "Cosmic Gray", "Cloud Blue" und "Cloud Pink" zu einem Preis von 769 Euro an - ein satter Preis­rutsch in Höhe von 130 Euro. Die 5G-Version ist in den glei­chen Farben erhält­lich, hier lassen sich im Samsung-Online-Shop sogar 150 Euro sparen, weil statt der ursprüng­li­chen Preis­vor­stel­lung in Höhe von 999 Euro nur noch 849 Euro verlangt werden. Bei anderen Händ­lern ist das LTE-Modell beispiels­weise in "Cloud Pink" bereits für 739 Euro erhält­lich, wodurch sich im Vergleich zum Samsung-Direkt-Angebot noch­mals 30 Euro sparen lassen. Das Preis für das 5G-Modell gehört laut aktu­ellem Vergleich aber bereits zu den güns­tigsten.

Details zum Samsung Galaxy S20 lesen Sie im ausführ­li­chen Test­be­richt.

Galaxy S20+: Bis zu 190 Euro bei Samsung sparen

Samsung Galaxy S20+ mit 6,7-Zoll-Display Samsung Galaxy S20+ mit 6,7-Zoll-Display
Bild: teltarif.de
Das Plus-Modell kostete zum Markt­start nach UVP in der 4G-Version mit 128 GB 999 Euro. Im Samsung Online-Shop kostet die Vari­ante in den Farben "Cosmic Black", "Cosmic Gray" und "Cloud Blue" nun 849 Euro - eine attrak­tive Ersparnis von 150 Euro. Auch die 5G-Ausgabe in den glei­chen Farben kann sich eines Preis­ver­falls erfreuen. Zuvor wurde für das Modell ein Preis in Höhe von 1098,99 Euro ange­setzt, jetzt schlägt das Galaxy S20+ 5G noch mit 939 Euro zu Buche - eine Ersparnis in Höhe von rund 160 Euro. Bei der 5G-Version mit 512 GB lassen sich sogar rund 190 Euro sparen. Statt der UVP in Höhe von 1248,99 Euro verlangt der südko­rea­ni­sche Hersteller nur noch 1059 Euro.

Datenblätter

Bei anderen Händ­lern ist das Samsung Galaxy S20 Plus in der LTE-Version mit 128 GB beispiels­weise in "Cosmic Gray" bereits für rund 829 Euro zu haben. Hier sparen Käufer noch­mals 20 Euro gegen­über dem Angebot im Samsung Online-Shop. Der redu­zierte Preis für die 5G-Version mit 128 GB gehört aber zu den derzeit güns­tigsten, genauso wie der Samsung-Preis für die 512-GB-Version.

Details zum Samsung Galaxy S20+ lesen Sie im ausführ­li­chen Test­be­richt. Samsung Galaxy S20 Ultra mit 6,9-Zoll-Display Samsung Galaxy S20 Ultra mit 6,9-Zoll-Display
Bild: teltarif.de

Galaxy S20 Ultra: Bis zu 230 Euro bei Samsung sparen

Das Samsung Galaxy S20 Ultra, das es ausschließ­lich in einer Vari­ante mit 5G-Unter­stüt­zung gibt, kostete nach UVP mit 128 GB internem Spei­cher in den Farben "Cosmic Black", "Cosmic Gray" und "Cloud White" 1349 Euro. Bei Samsung lassen sich nun 200 Euro sparen. Käufer zahlen also "nur" 1149 Euro. Das Modell mit 512 GB Spei­cher ist nur in "Cosmic Black" zu haben und kostete zum Markt­start 1549 Euro. Im Samsung Online-Shop lassen sich nun 230 Euro sparen, weshalb Käufer für das Modell noch 1319 Euro berappen müssen. Beide Ange­bote von Samsung gehören zu den aktuell güns­tigsten.

Details zum Samsung Galaxy S20 Ultra lesen Sie im ausführ­li­chen Test­be­richt.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema LTE