Kamera-Leak

Samsung Galaxy S20 (+) und S20 Ultra: Neue Kamera-Infos

Vom Samsung Galaxy S20 werden mindes­tens drei Vari­anten erwartet. Jetzt sind neue Infos zur Kamera-Ausstat­tung von Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra aufge­taucht.
AAA
Teilen (3)

Das Schöne an so einem offi­ziell bestä­tigten Samsung Unpa­cked Event ist die Fülle an Leaks rund einen Monat vor der Präsen­tation. Fast täglich können wir Leakern dabei zu sehen, wie sie wieder mal ein schein­bares Ass nach dem anderen aus dem Ärmel der geheim­gehal­tenen Infor­mati­onsquellen schüt­teln. Die Woche star­tete mit Bild­mate­rial zum Samsung Galaxy S20+ 5G. Nun geht es fleißig weiter. Vom Galaxy S20 werden mindes­tens drei Vari­anten erwartet. Der bekannte US-Leaker Ice universe hat von den drei mögli­cher­weise erschei­nenden Modellen Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20U (für Ultra) neue Infor­mationen zu den Kamera-Spezi­fika­tionen veröf­fent­licht.

Samsung Galaxy S20: Das hat die Kamera zu bieten

Das Galaxy S20 wird am 11. Februar vorgestelltDas Galaxy S20 wird am 11. Februar vorgestellt Das Samsung Galaxy S20 wird als die Stan­dard-Vari­ante gehan­delt. Den besagten Gerüchten zufolge könnte das Kamera-Setup eine Triple-Kamera aus 12 Mega­pixeln, 64 Mega­pixeln und 12 Mega­pixeln sein. Zusätz­lich zu diesem Aufgebot könnte die sich die Kamera des Plus-Modells durch einen Time-of-Flight-Sensor (ToF) zu einer Quad-Kamera aufblasen.

Frühere Gerüchte besagten, das Galaxy S20 arbeite mit einer 108-Mega­pixel-Kamera. Schenkt man den neuesten Infor­mationen Glauben, so verfügt nur die mit "Galaxy S20 Ultra" bezeich­nete Vari­ante der 2020-Premium-Serie über dieses Feature im Mantel einer Quad-Kamera. Zusätz­lich soll die Kamera neben einem 48-Mega­pixel-Sensor und einem 12-Mega­pixel-Sensor eben­falls mit einer Time-of-Flight-Kamera ausge­stattet sein.

Was 108-Mega­pixel mittels Pixel Binning so zustande bringen können, hat Xiaomi bei der Präsen­tation des Mi Note 10 demons­triert. Zwei Helfer trugen einen über­lebens­großen Ausdruck eines Katzen­fotos auf die Bühne.

Weitere Neuig­keiten

Auch der xdade­velo­pers-Autor Max Wein­bach hat sich wieder zu Wort gemeldet. Dem Tweet zufolge lässt sich der interne Spei­cher des Samsung Galaxy S20 Ultra in der 5G-Version per microSD-Karte um bis zu 1 TB erwei­tern. Insge­samt sollen es drei Spei­cher­vari­anten mit 128 GB, 256 GB und 512 GB geben, als Arbeits­spei­cher-Optionen könnten 12 GB und 16 GB zur Verfü­gung stehen. Die Akku­kapa­zität soll bei 5000 mAh liegen und sich mit 45 Watt wieder aufladen lassen. Für einen Status von 100 Prozent würden nicht mehr wie 74 Minuten Lade­zeit benö­tigt.

Nicht nur die Specs des Galaxy S20 sind aktuell Thema, auch die Wall­papers, die mit der neuen Reihe Einzug erhalten. Die angeb­lichen Hinter­grund-Designs lassen sich auf der Webseite des Portals xdade­velo­pers bereits herun­terladen.

Samsung hat gleich zu Jahres­beginn mit dem Galaxy S10 Lite eine abge­speckte Version im Vergleich zu den Kollegen der S10-Serie veröf­fent­licht. Wir haben uns die Unter­schiede ange­schaut.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Kamera