Abschied

Vier-Jahre-Erfahrungsbericht: Tschüss Samsung Galaxy S2, schön war die Zeit

Das Samsung Galaxy S2 ist seit fast vier Jahren mein ständiger Begleiter gewesen. Warum ich vom Galaxy S2 umsteige und für wen sich derzeit der Kauf des ehemaligen Flaggschiffs noch lohnt, lesen Sie im Erfahrungsbericht.
Von Marleen Frontzeck-Hornke

Eines der aus meiner Sicht besten Smartphones der vergangenen Jahre wurde am 13. Februar 2011 offiziell vorgestellt: das Samsung Galaxy S2 (I9100). Bereits kurze Zeit später habe ich mir das Highend-Gerät zugelegt und seither war es mein stetiger Begleiter. Nun ist aber endlich der Zeitpunkt gekommen, mich vom Samsung Galaxy S2 zu trennen. Grund genug, um einmal auf die vergangenen Jahre zurückzublicken und Erfahrungswerte weiterzugeben.

Samsung Galaxy S2 (32GB)

Vier Jahre mit dem Samsung Galaxy S2 Vier Jahre mit dem Samsung Galaxy S2
Bild: teltarif.de - Marleen Frontzeck
Vor über vier Jahren hat das Flaggschiff mit der Bezeichnung Galaxy S2 wie eine Bombe eingeschlagen. Während man bei den aktuellen Highend-Smartphones das Gefühl hat, dass die Hersteller immer nur Verbesserungen vornehmen, gab es beim Galaxy S2 noch einen richtigen Aha-Effekt. So ist das Samsung-Gerät mit einem Super-AMOLED-Touchscreen ausgestattet, der 4,3 Zoll (10,9 Zentimeter in der Diagonale) groß ist und eine Auflösung von 480 mal 800 Pixel bietet.

Mit Android 4.1.2 alias Jelly Bean (wurde mit Android 2.3 Gingerbread ausgeliefert) läuft eine nicht mehr ganz so aktuelle Version des Betriebssystems auf dem Smartphone samt der hauseigenen Benutzeroberfläche TouchWiz. Ein weiteres Update des Herstellers ist erst einmal nicht in Sicht.

Kamera hui, Akku nach über vier Jahren Pfui

Hinter der biegsamen Rückseite verbirgt sich der wechselbare Akku Hinter der biegsamen Rückseite verbirgt sich der wechselbare Akku
Bild: teltarif.de - Marleen Frontzeck
Positiv überrascht hat mich die eingebaute 8-Megapixel-Kamera, auf die ich mich immer verlassen konnte. Mit der Smartphone-Kamera machte ich auch gerne schnelle Schnappschüsse im Urlaub oder unterwegs und habe immer gute Ergebnisse erhalten. Dabei wird die Kamera von einem Blitz unterstützt. Die eingebaute 1,9-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite ist in Zeiten von Selfies und der Video-Telefonie nicht mehr optimal.

Trotz des kritisierten Kunststoff-Gehäuses hat das Samsung Galaxy S2 in den Jahren mehr als fünf Stürze gut überlebt und nur kleine Kratzer davon getragen. Zudem liegt es dank der strukturierten Rückseite mit Erhebung gut in der Hand und der Akku ist durch die biegsame Rückseite leicht auswechselbar.

8-Megapixel-Kamera des Galaxy S2 8-Megapixel-Kamera des Galaxy S2
Bild: teltarif.de - Marleen Frontzeck
Ein Manko ist nach dieser langen Zeit allerdings der Original-Akku mit 1 650 mAh. So schafft der Akku beim gelegentlichen Surfen im Internet, dem Abruf von E-Mails sowie der Nutzung von Google+ und Twitter mit voller Ladung gerade einmal 8 Stunden und je nach Anwendungs-Fall noch weniger. So muss ich den Akku mindestens einmal oder auch zweimal am Tag laden. Natürlich könnte ich mir einen Ersatz-Akku zulegen und das Smartphone weiterhin nutzen, aber viele weitere Faktoren spielen eine Rolle, warum ich umsteigen möchte.

Auf der nächsten Seite lesen Sie, warum ich vom Galaxy S2 umsteige, welche Vor- und Nachteile das Smartphone bietet und für wen sich derzeit der Kauf des ehemaligen Flaggschiffs noch lohnt.

1 2

Mehr zum Thema Rückblick