Gerüchte

Galaxy S11: Spektrometer misst Zuckergehalt von Obst

In gut sechs Monaten erwarten wir das Samsung Galaxy S11 und seine Kollegen. Mögli­cher­weise kommt die neue S-Klasse mit einem Spek­trometer, der unter anderem die Zucker­menge von Früchten messen können soll.
AAA
Teilen (7)

Im März kommenden Jahres wird Samsungs neue S-Klasse erwartet, die mit ziem­licher Sicher­heit als Galaxy S11 benannt ist. Gerüchte gibt es schon seit Sommer: So sollen alle S11-Modelle 5G-fähig sein, die Front­kamera soll unter das Display verschwinden und die Kamera des Galaxy S11 eine Foto-Opti­mierungs­funk­tion wie Apples Deep Fusion besitzen.

Jetzt ist ein Patent aufge­taucht, das darauf hinweisen könnte, dass das Samsung Galaxy S11 ein Spek­trometer erhält, mit dem sich nicht nur der Feuch­tigkeits­gehalt der Haut messen, sondern auch der Zucker­gehalt von Früchten bestimmen lässt.

Samsung Galaxy S11 mit Spek­trometer

Das Online-Magazin LetsGoDigital berichtet über ein Patent, das Samsung am 20. März beim USPTO (United States Patent and TradeMark Office) und der WIPO (Wold Intel­lectual Property Office) einge­reicht hat. Laut Bericht ist die Rede von einem "elek­troni­schen Gerät mit mehreren Licht­quellen". Das Patent wurde jetzt veröf­fent­licht und verweise auf ein Smart­phone mit einem Infrarot-Spek­trometer.

So stellt sich LetsGoDigital die Rückseite des Galaxy S11 vor
So stellt sich LetsGoDigital die Rückseite des Galaxy S11 vor
Die tech­nischen Voraus­setzungen werden im Kame­rasystem unter­gebracht. Dort könnten sich eine Reihe von Licht­quellen befinden. LetsGoDigital hat die Vorstel­lung davon visua­lisiert. Auf dem Bild­mate­rial ist links neben der hori­zontal ange­ordneten Kamera (wie beim Samsung Galaxy S10) ein Stapel zu sehen, der das neuar­tige System beschreibt.

Samsung Galaxy S11
Und das soll so funk­tionieren: Der Smart­phone-Nutzer kann sein Gerät auf ein Objekt, beispiels­weise einen Apfel, richten. Das Spek­trometer sendet elek­troma­gneti­sche Wellen in Form von Infra­rotlicht zum Objekt. Anhand des Refle­xions­signals sollen nun die Spek­tral­daten berechnet werden können - wie der Zucker­gehalt des Apfels. Auch Angaben wie Fett, Eiweiß und Kohlen­hydrate können auf diese Weise messbar gemacht werden.

Weiterhin ist denkbar, dass das Spek­trometer nicht nur durch eine Inte­gration auf der Gehäu­serück­seite umge­setzt wird, sondern auch durch eine 3D-Front­kamera.

In der Neuauf­lage des Samsung Galaxy Folds ist schon wieder ein Display­fehler aufge­taucht. Ob es sich dabei um einen Einzel­fall oder viel­leicht sogar mehr handelt, lesen Sie in einer weiteren News.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Gerücht