Triple-Kamera

Gerücht: Kommt das Galaxy S10 mit einer Triple-Kamera?

Samsung macht sich laut Analysten bereits Gedanken, wie sich das Galaxy S10 besser als das Galaxy S9 verkaufen könnte. Eine Triple-Kamera könnte die Antwort sein. Inklusive einem 3D-Sensor.
AAA
Teilen (2)

Aller guten Dinge sind drei? In puncto Smartphone-Kameras könnte das zutreffen, wenn man sich die begeisterten Tests des Huawei P20 Pro ansieht. Laut Marktanalysten soll Samsung bei seinem nächstjährigen Oberklassemodell Galaxy S10 ebenfalls auf die Kraft der drei Knipsen setzen. Das Trio soll von einem 3D-Sensor unterstützt werden und das Smartphone-Geschäft des Herstellers ankurbeln. Bekanntermaßen wurde das aktuelle Galaxy S9 nicht zu dem Verkaufsschlager, den sich Samsung erhofft hatte. Des Weiteren soll der südkoreanische Konzern durch den Trend hin zu mehr Kameras von der erhöhten Nachfrage nach Kameramodulen profitieren.

Galaxy S10 – mit Triple-Kamera zum Erfolg?

Huawei hat mit der Triple-Kamera vorgelegt: folgen nun Samsung und Apple?Huawei hat mit der Triple-Kamera vorgelegt: folgen nun Samsung und Apple? Das Samsung Galaxy S9 ist noch keine drei Monate auf dem Markt, trotzdem häufen sich bereits die Gerüchte um den Nachfolger. Zwar kann sich die Ausstattung des aktuellen Highend-Smartphones durchaus sehen lassen, für Galaxy-S8-Besitzer gibt es aber kaum einen Grund für einen Umstieg. Das Galaxy S10 soll angeblich mit seiner Triple-Kamera einen größeren Kaufanreiz bieten. Kim Dong-won, Analyst von KB Securities (via The Korea Herald), veröffentlichte einen Bericht, in dem er auch auf die zehnte Ausgabe der Samsung-Oberklasse einging. "Samsung, das eine niedrigere als erwartete Nachfrage nach seiner Galaxy-S9-Produktlinie hat, wird in Erwägung ziehen, sein nächstes Premium-Smartphone mit einer Triple-Kamera und einen 3D-Sensor auszustatten, um sein Smartphone-Geschäft neu zu beleben.", so der Marktforscher.

Samsung würde von Triple-Kameras mancher Konkurrenten profitieren

Sofern die drei rückseitigen Kameras bei der Masse gut ankommen, werden sich sicherlich auch andere Hersteller an einer solchen Lösung versuchen. Deshalb sieht Kim Ji-san, Analyst von Kium Securities, trotz der Verlangsamung des weltweiten Smartphone-Marktes ein "wachsendes Angebot an Smartphone-Teilen, unter anderem Kameramodule und Sensoren". Wer keine eigenen Kameramodule produzieren kann, kauft diese ein – unter anderem bei Samsung –, weshalb sich das Unternehmen über einen erhöhten Bedarf freuen dürfte. In der Handy-Rangliste der Fotografie-Experten DxOMark befindet sich das Huawei P20 Pro mit 109 Punkten auf dem ersten Platz. Samsungs Galaxy S9+ reiht sich mit 99 Punkten auf der vierten Position ein. Wir haben die Kameras der beiden Highend-Smartphones bereits miteinander verglichen.
Teilen (2)

Mehr zum Thema Gerücht