Update

Ältere Samsung-Flaggschiffe erhalten neue Software

OneUI 3.1.1.1 beschleu­nigt diverse Bereiche, wie die Kamera und den Finger­abdruck­sensor, bei Galaxy S10, S20, Note 10 und Note 20. Das Galaxy S20 FE erhält außerdem schon den September-Sicher­heits­patch.

Samsung stattet aktuell seine Smart­phone-Serien Galaxy S10, Galaxy S20, Galaxy Note 10 und Galaxy Note 20 mit einem Update auf OneUI 3.1.1 aus. Die mit Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3 veröf­fent­lichte Aktua­lisie­rung wurde zwar haupt­säch­lich für Opti­mie­rungen an Fold­ables kreiert, hat aber auch für Stan­dard­modelle ein paar High­lights an Bord.

Unter anderem soll die Geschwin­dig­keit beim Öffnen von Apps, Foto­gra­fieren und der Nutzung des Finger­abdruck­sen­sors höher ausfallen. Indes ist das Galaxy S20 FE hinsicht­lich des Sicher­heits­patches bereits im September ange­kommen.

Soft­ware-Fein­schliff bei S10, S20, Note 10 und Note 20

Galaxy S10 und Co. erhalten OneUI 3.1.1 Galaxy S10 und Co. erhalten OneUI 3.1.1
Bild: Samsung

Datenblätter

Samsung testet derzeit Android 12 in Form von OneUI 4, doch nebenbei werden auch andere Betriebs­sys­teme des haus­eigenen Smart­phone-Port­folios gepflegt. Kam das Galaxy S21 mit OneUI 3.1 auf den Markt und wurde inzwi­schen auf OneUI 3.1.1 gehievt, steht letzt­genannte Itera­tion der Platt­form nun auch den 2019er- und 2020er-Flagg­schiffen zur Verfü­gung. Die Handys der Serien Galaxy S10, Galaxy S20, Galaxy Note 10 und Galaxy Note 20 erfahren laut SamMobile eine entspre­chende Aktua­lisie­rung.

Es geht hoch auf die Firm­ware G97xFXXUCFUH3 (S10, 733 MB), G98xBXXU9DUH2 (S20, 623 MB), N97xFXXU7FUH3 (Note 10, 927 MB) und N98xBXXU3DUH2 (Note 20, 738 MB). Im Ände­rungs­pro­tokoll werden zwar nur die obli­gato­rischen Verbes­serungen von Funk­tionen und der Stabi­lität genannt, aber die Nutzer beob­ach­teten noch weitere Opti­mie­rungen. Ein Bett­zeit-Modus in den Schnell­ein­stel­lungen und klei­nere Anpas­sungen an Uhr, Kontakte, Samsung Internet und Wetter seien enthalten.

Außerdem soll es eine höhere Geschwin­dig­keit beim App-Start, der Kamera und dem Finger­abdruck­sensor sowie ein besseres Wärme­manage­ment geben.

Für das Galaxy S20 FE ist es schon September

Samsung war bei den monat­lichen Sicher­heits­patches mal wieder schneller als das Jahr selbst, das September-Update erreicht das Galaxy S20 FE. Es handelt sich um die Firm­ware­ver­sion G78xxXXU3AUH5, welche 747 MB misst. Zuerst werden die LTE- und 5G-Vari­anten des Galaxy S20 FE mit Snap­dragon-SoC bedacht.

Das Exynos-Pendant dürfte in Kürze folgen. An der zugrun­delie­genden Soft­ware hat sich nichts geän­dert. Es bleibt bei OneUI 3.1. Den Bett­zeit-Schnell­zugriff und Verbes­serungen an der Geschwin­dig­keit seien dennoch enthalten. (via SamMobile)

Bald wird das Galaxy S20 FE vom Galaxy S21 FE beerbt.

Mehr zum Thema Smartphone-Software