Zusammenkunft

MWC-Familienfoto: Wir besuchen die Galaxy-S10-Familie

Erst letzten Mittwoch wurden die neuen Samsung-Galaxy-S10-Modelle in San Francisco vorgestellt. Jetzt scheinen sie in Spanien zu urlauben. Wir konnten alle zu einem Stand-Hands-on überreden.
Vom MWC aus Barcelona berichtet
AAA
Teilen (7)

Nachdem wir bereits das Samsung Galaxy S10 Plus in Ceramic White aus seiner Schachtel holen durften und erste Eindrücke in einem Hands-on sammeln konnten, hatten wir jetzt die Gelegenheit, auf Samsungs Messestand auf dem Mobile World Congress in Barcelona auch die anderen Familienmitglieder zu begutachten und mit dem großen Bruder zu vergleichen. Wobei das S10+ nicht das "größte" in der Familie ist - und damit meinen wir nicht das faltbare Galaxy Fold, sondern die 5G-Version des Galaxy S10, denn das bietet nochmal mehr Display. Das wollte allerdings nicht mit aufs Gruppenfoto, daher fotografierten wir es separat.

Die drei Galaxys

Die Familie nebeneinander: S10e, S10 und S10+ (v.l.)
Die Familie nebeneinander: S10e, S10 und S10+ (v.l.)
Das kleinste Gerät mit 5,8 Zoll-Display konnten wir in der Farbe Gelb begutachten. Das wirkte ganz schön knallig. Im Vergleich zu den beiden anderen Geräten mit 6,1 Zoll (S10) und 6,4 Zoll (S10+) wirkte es beinahe mickrig. Wir wollen jetzt nicht behaupten, dass es sich dabei um ein schlechtes Gerät handelt, aber irgendwie wirken 5,8 Zoll nicht mehr zeitgemäß. Die Betrachtung des Galaxy S10e lässt durchaus Parallelen zu Apples Budget-Phone iPhone XR erkennen: Kleiner, günstiger, abgespeckter und bunter als die anderen. Wie auch das XR hat das S10e sichtbar breitere Displayränder als die beiden größeren Galaxy-Modelle. Aufgrund des geringen Gewichts liegt es sehr leicht in der Hand und ist damit sehr portabel.

Video-Test mit S10, S10e und S10+
Video-Test mit S10, S10e und S10+
Im direkten Vergleich wirkt das Galaxy S10 mehr Premium als das S10e. Verarbeitung und Optik unterscheiden sich bis auf die Größe und die Single-Frontkamera im Vergleich zum Dual-Selfie-Loch ja nicht vom Plus-Modell. Und auch über das Gewicht des Galaxy S10 brauchen wir nicht zu sprechen. Es liegt hervorragend in der Hand und lässt sogar je nach Anwendung eine einhändige Bedienung zu. Im Vergleich zum Galaxy S10+ ist das nochmal ein Vorteil. Die 0,3 Zoll Größenunterschied im Display sind im direkten Vergleich zwar spürbar, das Display des Galaxy S10 schreit aber genauso nach Multimedia wie der 6,4 Zoll-Screen des Galaxy S10+. Das normale Plus-Modell ohne Ceramic-Rückseite wiegt mit 175 Gramm im Übrigen nochmal 23 Gramm weniger. Das merkt man zwar, aber auch die Ceramic-Version mit fast 200 Gramm ist ein komfortabler Handschmeichler.

Samsung Galaxy S10 5G

Das 6,7 Zoll-Display des Samsung Galaxy S10 5G
Das 6,7 Zoll-Display des Samsung Galaxy S10 5G
Das 5G-Modell lag offen zum Testen bereit. Hier sieht man den Größen-Unterschied nochmal deutlich im Vergleich zu den anderen Modellen: 6,7 Zoll machen sich schlicht bemerkbar. Dadurch dass das 5G-Modell auch nichts von seiner Schlankheit einbüßt, entsteht der Eindruck eines "unendlichen" Displays.
Die Rückseite der 5G-Version mit Quadro-Cam
Die Rückseite der 5G-Version mit Quadro-Cam
Dennoch liegt auch dieses Smartphone angenehm leicht in der Hand und macht einen alltagstauglichen Eindruck. Ohne das Gerät angefasst zu haben, würde man nie auf den Gedanken kommen, dass 6,7 Zoll so portabel sind.

Der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus hat auf dem MWC ein verhülltes 5G-Smartphone präsentiert. Mehr Informationen lesen Sie in einer weiteren MWC-News unseres Kollegen Markus Weidner.

Gewinnspiel: teltarif.de verlost ein Samsung Galaxy S10+

Bild: Samsung Samsungs neues Flaggschiff mit der größten Speicher­aus­statt­ung könnte mit ein wenig Glück sogar bald Ihnen gehören. Denn wir verlosen ein Samsung Galaxy S10+ mit 1 TB Speicher. Um im Lostopf zu landen, müssen Sie nur eine einfache Frage be­ant­worten. Viel Glück!

Teilen (7)

Mehr zum Thema Großereignisse und Events